Neue Struktur bei Hamburg-Mannheimer

Zwei Vertriebskanäle sollen bei der Hamburg-Mannheimer umstrukturiert werden. Dabei fallen bei den angestellten Vertriebsmitarbeitern 900 von 1.400 Jobs weg. Wie eine Sprecherin gegenüber cash-online bestätigt, fokussiert sich das Unternehmen zukünftig ausschließlich auf die Gewinnung von selbständigen Vermittlern.

Der angestellte Außendienst soll zurückgeführt werden. Die betroffenen Ausschließlichkeitsvertriebler erhalten die Möglichkeit, als selbständige Vermittler weiterhin für die Hamburg-Mannheimer tätig zu sein.

In der Hamburger Zentrale des Unternehmens gab es gestern eine Sondersitzung des Aufsichtsrats der Hamburg-Mannheimer. Bei dem Treffen sollte es um die Personalabbaupläne des Konzerns gehen.

Mitte November war bereits bekannt geworden, dass bei der Hamburg-Mannheimer Stellen im Vertrieb und im Innendienst zur Disposition stehen (siehe cash-online vom 15.11.2005).

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.