Riester und Rürup ersetzen KLV

Der Nachfrageeinbruch in der Lebensversicherungssparte zu Jahresbeginn setzt sich im Makler-Vertriebskanal weiter fort. Sowohl bei der klassischen als auch der fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherung herrscht weiterhin Flaute. In den Vorsorgesparte wird dies zunehmend durch Riester-Rentenversicherungen und die Rürup-Rente ergänzt. Dies zeigen die Ergebnisse der aktuellen Ausgabe des vierteljährlichen Makler-Absatzbarometers des Kölner Marktforschungsinstituts psychonomics AG, für das im August über 200 Finanz- und Versicherungsmakler befragt worden waren. Demnach ist die Nachfrage nach Riester-Policen seit Jahresbeginn um 20 Prozentpunkte gestiegen. Auch die Risiko-Lebensversicherung erfreut sich steigender Nachfrage.

Überraschend: Im Firmenkundengeschäft ist die bislang stetig wachsende Nachfrage nach der betrieblichen Altersversorgung ins Stocken geraten. ?Die beiden bislang favorisierten Durchführungswege Direktversicherungen und Pensionskasse stagnieren auf mittlerem Niveau?, sagt Thomas Donath, Studienleiter bei psychonomics.

Um die Umsatzeinbrüche im Lebengeschäft zu kompensieren sucht der Vertrieb derzeit nach alternativen Produkten. Stark im Kommen: Die Kfz-Versicherung. Rund 75 Prozent der Makler werden ihren Kunden zum Jahresende neue attraktive Kfz-Tarife empfehlen, ergab die Studie. ?Ein heißes Jahresendgeschäft scheint vorprogrammiert?, konstatiert Donath.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.