147 Milliarden Euro für Rente

Die gesetzliche Rentenversicherung erwartet für das kommende Jahr Ausgaben von 147,2 Milliarden Euro. Gegenüber dem Haushaltsplan für das laufende Jahr entspricht das einer Steigerung um 1,6 Milliarden Euro.
Dies teilt die Deutsche Rentenversicherung Bund auf ihrer Internetseite mit.

Die Rentenzahlungen erhöhen sich um 2,1 auf 128 Milliarden Euro. Für die Krankenversicherung sind 8,2 Milliarden Euro veranschlagt, 0,2 Milliarden Euro mehr als im laufenden Jahr. Auf die Leistungen zur Teilhabe behinderter Menschen entfallen unverändert 2,2 Milliarden Euro. Die Verwaltungskosten von 1,7 Milliarden Euro oder 1,2 Prozent der Gesamtausgaben bleiben ebenfalls konstant.

Die Rentenversicherung erwartet, dass die Beitragseinnahmen um 4,8 auf 105,1 Milliarden Euro sinken, obwohl der Beitragssatz von 19,5 auf 19,9 Prozent der Bruttogehälter angehoben wird und die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten nach den gängigen Schätzungen weiter steigt. ?Die Beiträge für Arbeitslosengeld II-Empfänger sinken von 78 auf 40 Euro?, erklärte Renate Thiemann, Pressereferentin der Rentenversicherung, gegenüber cash-online. Der Bundeszuschuss soll sich auf 34,4 Milliarden Euro belaufen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.