Neue Beratungsunterlagen bei Universa

Die Universa Krankenversicherung a.G., Nürnberg, rüstet ihre Kundenberater mit neuen Beratungsunterlagen aus. Die Gesellschaft will damit im Vorgriff auf die anstehende EU-Versicherungsvermittlerrichtlinie den umfassenden Informations- und Beratungspflichten nachkommen. Gerade bei der Vollversicherung sei es wichtig, dass Verbraucher möglichst umfassend die Systemunterschiede zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung kennen, teilte die Universa mit.

So sollen im Vertrieb unter anderem gezielt die Beitragsentwicklung im Alter, das Preis- und Leistungsverhältnis, Zukunftsrisiken und verschiedene Lebensphasen angesprochen werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.