Anzeige
21. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life holt sich Senioren ins Boot

Die Swiss Life Deutschland, München, hat einen Seniorenverband ins Leben gerufen. Ziel von EuropVital e.V. sei die Bündelung von Vorsorge- und Anlageprodukten, die den besonderen Bedarf der älteren Generation berücksichtigen sowie Kooperationen mit Anbietern altersgerechter Produkte und Serviceleistungen, teilte der Versicherer mit.

Gegründet wurde die Interessenvertretung bereits Mitte Juli dieses Jahres in München. Vorsitzender des Präsidiums ist Norbert Wyremba, von 1984 bis 1994 Vertriebsvorstand bei Swiss Life. Stellvertretende Vorsitzende sind Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler, Mitglied des Vorstands der Charta Börse für Versicherungen AG, und Dirk Czaya, Leiter Vertriebssteuerung bei Swiss Life. Zum geschäftsführenden Vorstand wurde Hans Georg Utzerath, Geschäftsführer der Swiss Life Partner Service- und Finanzvermittlungs GmbH, gewählt.

Hauptaufgabe des Vereins sei die Wahrnehmung sozialrechtlicher und sozialpolitischer Interessen der Verbandsmitglieder als Senioren, so Swiss Life. Dazu gehöre, die Gleichstellung von älteren Menschen in allen Lebenslagen gegenüber jüngeren Generationen zu fördern.

Im Wesentlichen berät und informiert der Verein die Mitglieder in Fragen der Absicherung gegen Krankheits- und Pflegebedürftigkeitsrisiken sowie zur Alters- und Hinterbliebenenversorgung. Darüber hinaus werden Assistanceleistungen für Best-Ager bereitgehalten. Die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft: Ein Mindestalter von 45 Jahren. Der Jahresbeitrag liegt bei 29 Euro

Zum Leistungskatalog des Vereins gehört unter anderem die kostenfreie anwaltliche Erstberatung im Patienten-, Erb- und Pflegerecht, Vertragsmuster und Checklisten für Testament oder Patientenverfügung. Daneben können Mitglieder Vermittlungsleistungen im Pflegebereich nutzen sowie Sonderkonditionen im Mobilfunk mit seniorengerechten Geräten bis hin zu Seniorenreisen und einem Begleitservice für Arzt- und Behördengänge. Bei den Vorsorge- und Anlageprodukten sorgen Gruppen- und Kollektivverträge für vergünstigte finanzielle Konditionen.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Ostdeutsche Wohnungsmärkte im Auftrieb

In Ostdeutschland sind die Kauf- und Mietpreise für Wohnimmobilien in Mittelstädten gestiegen, die Wohnkostenbelastung hat im Schnitt aber abgenommen. Der “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland 2017” hat untersucht, in welchen Städten die Entwicklung am dynamischsten war.

mehr ...

Investmentfonds

Droht der nächste Börsencrash?

Der “Schwarze Montag” ist auf den Tag genau 30 Jahre her. Damals lösten Algo-Trading-Systeme einen Börsen-Crash aus. In einigen Bereichen ist die Marktstruktur auch heute besorgniserregend. Wie wahrscheinlich ist ein erneuter Crash? Gastbeitrag von James Bateman, Fidelity International

mehr ...

Berater

Finanzvertriebe: Bester Service aus Kundensicht

Welche Finanzvertriebe bieten ihren Kunden das beste Serviceerlebnis? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit der Tageszeitung “Die Welt”. Im Serviceranking über alle Branchen hinweg liegen die Finanzvertriebe im oberen Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...