21. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life holt sich Senioren ins Boot

Die Swiss Life Deutschland, München, hat einen Seniorenverband ins Leben gerufen. Ziel von EuropVital e.V. sei die Bündelung von Vorsorge- und Anlageprodukten, die den besonderen Bedarf der älteren Generation berücksichtigen sowie Kooperationen mit Anbietern altersgerechter Produkte und Serviceleistungen, teilte der Versicherer mit.

Gegründet wurde die Interessenvertretung bereits Mitte Juli dieses Jahres in München. Vorsitzender des Präsidiums ist Norbert Wyremba, von 1984 bis 1994 Vertriebsvorstand bei Swiss Life. Stellvertretende Vorsitzende sind Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler, Mitglied des Vorstands der Charta Börse für Versicherungen AG, und Dirk Czaya, Leiter Vertriebssteuerung bei Swiss Life. Zum geschäftsführenden Vorstand wurde Hans Georg Utzerath, Geschäftsführer der Swiss Life Partner Service- und Finanzvermittlungs GmbH, gewählt.

Hauptaufgabe des Vereins sei die Wahrnehmung sozialrechtlicher und sozialpolitischer Interessen der Verbandsmitglieder als Senioren, so Swiss Life. Dazu gehöre, die Gleichstellung von älteren Menschen in allen Lebenslagen gegenüber jüngeren Generationen zu fördern.

Im Wesentlichen berät und informiert der Verein die Mitglieder in Fragen der Absicherung gegen Krankheits- und Pflegebedürftigkeitsrisiken sowie zur Alters- und Hinterbliebenenversorgung. Darüber hinaus werden Assistanceleistungen für Best-Ager bereitgehalten. Die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft: Ein Mindestalter von 45 Jahren. Der Jahresbeitrag liegt bei 29 Euro

Zum Leistungskatalog des Vereins gehört unter anderem die kostenfreie anwaltliche Erstberatung im Patienten-, Erb- und Pflegerecht, Vertragsmuster und Checklisten für Testament oder Patientenverfügung. Daneben können Mitglieder Vermittlungsleistungen im Pflegebereich nutzen sowie Sonderkonditionen im Mobilfunk mit seniorengerechten Geräten bis hin zu Seniorenreisen und einem Begleitservice für Arzt- und Behördengänge. Bei den Vorsorge- und Anlageprodukten sorgen Gruppen- und Kollektivverträge für vergünstigte finanzielle Konditionen.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

LKH: Mit 2018 zufrieden – 2019 mit dem Wandel begonnen

Für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht der Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) seinen Jahresabschluss. Die hervorragenden Kennzahlen stellen eine solide Ausgangslage dar, um das Unternehmen neu auszurichten. Wie sich die finanzielle Situation im Detail entwickelt hat

mehr ...

Immobilien

Über sozialen Frieden und heilige Kühe: München diskutiert über Lösungen für das Wohnproblem

„Mieterschutzgesetz, Mietpreisbremsen, Erhaltungssatzungen: Wird Münchens Wohnungsproblem so gelöst?“ Diese Frage stand im Zentrum der Veranstaltungsreihe münchner immobilien fokus am 20. Mai 2019 im Literaturhaus. Was die Gemüter besonders erhitzte.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Finance Vertriebskongress: 500 geladenen Vertriebspartnern und exklusiver Club-Deal

Die Deutsche Finance Solution begrüßte am 21. Mai 2019 im Auditorium der BMW-Welt München rund 500 ihrer Vertriebspartner zum Thema Markt, Kompetenz und Investments. Symon Hardy Godl, Geschäftsführer Deutsche Finance Asset Management, informierte die Teilnehmer ausführlich über das aktuelle Gesamtportfolio der Deutsche Finance Group sowie die aktuellen und zukünftigen institutionellen Investmentstrategien.

mehr ...

Berater

Grafik des Tages: Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Fast 150.000 Anfragen und Beschwerden mit DSGVO-Bezug sind seit Mai 2018 bei Datenschutzbehörden in Europa aufgelaufen – davon rund 90.000 Benachrichtigung über Datenschutzverletzungen. Wie die Lage seit dem 25. Mai 2018 ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...