Anzeige
Anzeige
18. Oktober 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

WWK mit Policentrio für Best-Ager

Die WWK Allgemeine Versicherung AG, München, hat das Spektrum um eine jeweils an den spezifischen Bedürfnissen von Senioren ausgerichtete Unfall-, Hausrat- und Haftpflichtversicherung erweitert. Bei der Produktentwicklung hat sich die Gesellschaft einem bereits bewährten Paketkonzept orientiert: Das Leistungspaket ?Silber? stellt jeweils die preisgünstige Basisabsicherung dar, ?Gold? bietet leistungsstarken Versicherungsschutz für gehobene Ansprüche. Bei allen drei Produkten ist ein Neuabschluss vom 55. bis zum 80. Lebensjahr möglich. Neben erweiterten Leistungseinschlüssen sehen die Unfall- und Haftpflichtversicherung 55plus im Schadenfall umfangreiche unterstützende Hilfeleistungen vor.

Bei der WWK Unfallversicherung 55plus profitieren Menschen über 55 Jahren von Leistungseinschlüssen, die sich nach Unternehmensangaben an der Lebenswirklichkeit der Kunden orientieren. So gilt ein Oberschenkelhalsbruch beispielsweise immer als Unfall, in dessen Folge eine Kapitalleistung erfolgt. Beim Leistungspaket Gold ist eine einmalige Nothilfe bei Erreichen einer Pflegestufe vorgesehen, ebenso sind Bandscheibenschäden, Bauch- und Unterleibsbrüche durch Unfall sowie Vergiftungen durch Überdosierung ärztlich verordneter Medikamente versichert. Die Assistanceleistungen reichen von Information und Beratung zu medizinischen Fragen über die Vermittlung von medizinischen und seniorenrelevanten Ansprechpartnern bis hin zur Organisation von Notfall- und Hilfeleistungen. Bis maximal 5.000 Euro und für die Dauer von maximal sechs Monaten werden bei der ?Gold?-Variante sogar die Kosten für in Anspruch genommene Hilfeleistungen zur Erhaltung der Selbstständigkeit nach einem Unfall übernommen.

Die WWK Hausratversicherung 55plus bietet auch außerhalb der eigenen Wohnung zusätzliche sinnvolle Leistungseinschlüsse, die den speziellen Lebensumstände von Senioren gerecht werden. Mitversichert sind beispielsweise Diebstahl aus verschlossenen Schiffskabinen und Schlafwagenabteilen, Diebstahl aus Kranken-, Kurbett- und Pflegezimmern, Diebstahl von Gehhilfen und Rollstühlen und Trickdiebstahl mittels Ausnützen körperlicher Gebrechlichkeit. Die Assistanceleistungen umfassen die Organisation eines 24-Stunden-Schlüsselservice, Rohrreinigungsservice, Sanitär-, Elektro- und Heizungsinstallateurservice, einer Notheizung und einer PC-Datenrettung. Auch die Entfernung eines Wespen- oder Hornissennestes sowie Bienenstockes und eine Hotelunterbringung im Schadenfall werden organisiert. Abhängig von der Paketwahl wird darüber hinaus ein Teil der Kosten übernommen.

Die WWK Haftpflichtversicherung 55plus trägt den veränderten Lebensgewohnheiten der über 55-Jährigen Rechnung. So sind beispielsweise Auslandsaufenthalte in Europa unbegrenzt gedeckt; auch bei weltweiten Reisen sind die Leistungseinschlüsse weiter gefasst (bis ein Jahr bei ?Silber; bis drei Jahre bei ?Gold?). Den Besitz und Betrieb eines Treppenliftes kann man ebenso versichern wie Schäden an gemieteten, gepachteten oder geliehenen beweglichen Sachen, auch an medizinischen Geräten.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: 23 Millionen Opfer von Cyber-Kriminalität in Deutschland

In Deutschland sind im vergangenen Jahr laut einer aktuellen Studie 23 Millionen Menschen Opfer von Cyberkriminalität geworden. Das entspreche mehr als einem Drittel der Erwachsenen, die regelmäßig online seien (38 Prozent), betonte das amerikanische IT-Sicherheitsunternehmen Norton by Symantec.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Mindestens drei Prozent tilgen

Ein Drittel aller Kunden, die im Jahr 2017 eine Allianz Baufinanzierung neu abgeschlossen haben, setzte auf Tilgungsraten von mehr als fünf Prozent der Kreditsumme. Vor zehn Jahren waren es gerade mal sieben Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top Acht Anlegerthemen in 2018

Auch wenn das Goldilocks-Szenario in 2018 anhält, ist die Normalisierung der Notenbankpolitik ein Risiko für die Märkte, ebenso wie die Entwicklung des Ölpreises. Für Anleger werden 2018 vor allem die folgenden acht Themen wichtig. Gastbeitrag von Tilmann Galler, J.P. Morgan

mehr ...

Berater

“Umfangreiche Weiterqualifizierung ist zwingend notwendig”

IDD und Mifid II werden die Rahmenbedingungen für Vermittler deutlich verschärfen, meint Unternehmensberater Hans Peter Wolter. Mit Cash. hat er über die zu erwartenden Folgen der Regulierungsschritte und die Wahrscheinlichkeit eines LV-Provisionsdeckels gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert erneut die Rückflüsse

Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG, eine Tochter der RWB Group, hat zum dritten Mal in Folge ein neues Rekordergebnis für ihre Privatkundenfonds erzielt.

mehr ...

Recht

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...