Anzeige
14. Dezember 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz beteiligt Kunden stärker

Versicherte beim Branchenprimus Allianz, München, können 2008 mit höheren Ablaufleistungen rechnen.
So erhöht sich die gesamte Verzinsung der Sparanteile durchschnittlich von 5,3 auf 5,6 Prozent. Der Grund: Durch die Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) zum 1. Januar 2008 wird das Überschussbeteiligungssystem durch eine neue Form der Partizipation an den Bewertungsreserven ergänzt.

Neben der Garantieverzinsung als zentraler Grundlage einer sicheren Altersvorsorge besteht die Ablaufleistung künftig aus der laufenden Überschussbeteiligung, die jährlich zugeteilt wird und die garantierten Leistungen erhöht. Die Summe aus beiden Komponenten beträgt aktuell bei der Allianz 4,5 Prozent. Dazu kommt die neue Form der Beteiligung an den Bewertungsreserven, die bei Vertragsbeendigung beziehungsweise bei Übergang in die Phase der Rentenzahlungen fällig wird. In Beispiel: Bei einem Vertrag mit 20-jähriger Laufzeit ? das entspricht dem Durchschnitt aller Verträge ? ergibt sich auf Basis der aktuellen Höhe der Bewertungsreserven rechnerisch eine zusätzliche jährliche Verzinsung von 0,5 Prozent, wodurch die Verzinsung der Sparanteile bei der Allianz Leben im Durchschnitt 5,6 Prozent beträgt. Die neuen Regelungen zur Überschussbeteiligung bzw. Beteiligung an den Bewertungsreserven gelten sowohl für neu abgeschlossene Verträge wie auch für Bestandsverträge.

“Durch die Beteiligung der Kunden an den Bewertungsreserven wird die Finanzstärke des Versicherers zu einem noch wichtigeren Abschlusskriterium”, erklärt Maximilian Zimmerer, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben. Deren Bewertungsreserven betrugen im dritten Quartal 2007 9,6 Prozent der Kapitalanlagen und lagen damit deutlich über denen der Wettbewerber.

Zum Hintergrund: Die Mittel für die Garantien erwirtschaftet der Münchener Versicherungskonzern vor allem mit den Kapitalanlagen. Da das Unternehmen bei der Kapitalanlage mehr Erträge erzielt, als für die Garantieleistungen erforderlich sind, entstehen Überschüsse. Traditionell beteiligt die Versicherungswirtschaft ihre Kunden an der laufenden Überschussbeteiligung, die jährlich zugeteilt wird, sowie an einen Schlussüberschuss, der anfinanziert und bei Vertragsfälligkeit oder Kündigung ausgezahlt wird. Die Bewertungsreserven entstehen, wenn der Marktwert von Wertpapieren und Immobilien über den bilanzierten Wert steigt. (aks)

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...