Allianz: PKV für preissensible Kunden

Die Allianz Private Krankenversicherung AG (APKV) hat eine neue Tarifgeneration unter dem Namen AktiMed vorgestellt. In den drei Leistungsstufen ?Start?, ?Plus? und ?Best? sollen unterschiedliche Kundensegmente angesprochen werden.

?Heute bildet für etwa 60 Prozent der Kunden der Preis ein entscheidendes Kaufkriterium?, begründet Vertriebsvorstand Dr. Michael Albert der APKV die Einführung. Daher fächert die APKV das übliche Angebot auf und geht mit drei Leistungsstufen in den Wettbewerb um die Vollversicherungs-Kunden. Die mittlere Variante ?Plus? lässt sich zudem in drei unterschiedlichen Variationen abschließen, so dass sich in Summe fünf verschiedene Tarifvarianten ergeben.

Unter ?Plus? gibt es eine ?normale? Variante unter dem Namen Plus 90. Versehen mit dem Zusatz ?P? wird das Primärarztprinzip angeboten. Danach werden Kosten dann voll erstattet, wenn der vorgesehene Primärarzt, zum Beispiel ein Hausarzt, aufgesucht wird.

In der Variante ?Plus 100? ist zudem eine erfolgsunabhängige Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit von 15 Prozent des Jahresbeitrags vorgesehen. Für alle Tarifvarianten ist außerdem eine erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung von bis zu 25 Prozent des Jahresbeitrags ab dem vierten leistungsfreien Jahr vorgesehen.

Für Existenzgründer und andere preissensible Kunden ist ?Start? gedacht. Der Tarif enthält allerdings ein Optionsrecht, mit dem zu bestimmten Tarifen eine Umwahl in die Plus-Tarife ermöglicht wird.

Wer weitgehende Leistungen wünscht, findet diese in ?Best?. Unter anderem wird dort in vielen Fällen auf eine Begrenzung der Gebührensätze verzichtet.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.