14. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AMB Generali stellt Volksfürsorge auf den Prüfstand

Die AMB Generali will das Deutschlandgeschäft neu ordnen und erwägt eine Fusion seiner beiden Versicherungstöchter Volksfürsorge, Hamburg, mit der in München ansässigen Generali Versicherung. Nach übereinstimmenden Medienberichten wird aktuell im Vorstand und Aufsichtsrat des italienischen Versicherungskonzerns überlegt, die Zentrale des traditionsreichen Hamburger Versicherers vollständig nach München zu verlegen und die seit 95 Jahren bekannte Marke in Generali Versicherungen umzubenennen.

In einer E-Mail hatte Dietmar Meister, Vorstandssprecher der AMB Generali in Deutschland, unter anderem geschrieben, dass die Volksfürsorge innerhalb des Generali Konzerns deutlich aufholen müsse. Oberstes Ziel aller strategischen Maßnahmen sei es, die Effizienz zu steigern und die Kostenposition zu verbessern. Deshalb könne es sein, dass weitere strukturelle Veränderungen notwendig würden. Marken seien nicht für immer und ewig unantastbar.

Die Volksfürsorge wollte gegenüber cash.-online die Vorgänge nicht kommentieren. Der Beitrag im Focus sei spekulativ, heißt es. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Spiegel eine Meldung mit ähnlichen Überlegungen verbreitet.

In einem cash.-online vorliegenden Brief bittet der Vorstandsvorsitzende Jörn Stapelfeld die Mitarbeiter der Volksfürsorge, sich nicht durch die immer wiederkehrenden Berichte beunruhigen zu lassen. Derzeit seinen keine derartigen Maßnahmen entschieden. ?Dass im Rahmen von strategischen Planungen in einem international ausgerichteten Konzern Überlegungen über Struktur-Veränderungen erörtert werden, ist völlig normal und legitim?, sagt Stapelfeld.

Gleichwohl stellt sich die Frage, was die AMB Generali mit der Umstrukturierung beabsichtigt. So wird in der Branche vermutet, dass die Muttergesellschaft nach wie vor mit den Vertriebsleistungen der Hamburger Versicherungsgruppe unzufrieden ist. Erst Anfang Mai hatte der ehemalige AMB Generali Vorstandsvorsitzende Dr. Walter Thießen offen die Stammorganisation und den angestellten Außendienst der Volksfürsorge kritisiert. Dort seien sowohl Leistungsfähigkeit als auch Beitrag deutlich zurückgegangen.

Andererseits hat sich die Volksfürsorge gerade in diesem Bereich neu strukturiert und zudem den Maklervertrieb deutlich gestärkt. So hatte die Gesellschaft zum Jahresbeginn 2007 von der ebenfalls zum AMB Generali gehörende Aachen Münchener Lebensversicherung den kompletten Maklerservice für das Segment Leben sowie die Ampas, die Maklerservicegesellschaft für das Sachgeschäft übernommen und in den Konzern integriert. Nach Angaben der Gesellschaft liegt der Anteil des Maklervertriebs am Gesamtumsatz mittlerweile bei deutlich über 40 Prozent.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...