Condor sattelt drauf

Die Condor Lebensversicherungs-AG, Hamburg, wird zum 1. Januar 2008 die Gesamtverzinsung von 4,4 Prozent auf 4,6 Prozent erhöhen. Inklusive des Schlussüberschusses steige die Gesamtverzinsung damit auf 5,15 Prozent, teilte der Versicherer mit. Im Rentenbezug ergibt sich für die neuen Tarife eine Gesamtverzinsung von 5,05 Prozent, die sich bei Auszahlung als eine jährliche Rentenerhöhung von 2,8 Prozent auswirkt. Aber nicht nur für die kapitalbildenden Tarife verbessert sich die Leistung. Für ihre neuen Risikoversicherungen hat Condor den Risikoüberschuss erhöht, so dass sich die Beiträge für den reinen Todesfallschutz reduzieren.

Mit der Anhebung der Gesamtverzinsung möchte das Unternehmen nach eigenem Bekunden ein deutliches Signal in Markt setzen. Die Erhöhung gilt für neue Tarife und den Großteil der Bestandsverträge. Darüber hinaus erhalten auch Kunden der Optima Pensionskasse AG eine erhöhte Überschussdeklaration. Sie steigt auf durchschnittlich 4,6 Prozent. Die Condor ist derzeit nicht die einzige Gesellschaft, die ihre Deklarationen anhebt. Bereits Anfang Dezember hatten unter anderm die Hamburg-Mannheimer, die Alte Leipziger und die WWK die Renditen angehoben. (dr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.