Anzeige
Anzeige
11. Mai 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generali kooperiert mit Agip

Agip Deutschland und die Generali Versicherungen, München, haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Die Zusammenarbeit einer Mineralölgesellschaft mit 690 Servicestellen in Deutschland und eines deutschen Finanzdienstleistungsunternehmen ist neu auf dem deutschen Markt. Unter dem Slogan “Kraft trifft Sicherheit” ist dies die erste branchenübergreifende Kooperation dieser Art.

Mit dieser Vereinbarung verbinden die beiden Unternehmen mit enger Beziehung nach Italien gemeinsame Marketing- und Vertriebsaktivitäten. Gegenstand der Kooperation ist die Kundenzuführung mittels wechselseitiger Empfehlung des jeweils anderen Kooperationspartners, während der eigentliche Vertragsabschluss beim originären Produktgeber verbleibt. So werden interessierte Kunden, die von Agip auf die Produkte der Generali aufmerksam gemacht wurden, ausschließlich von den Versicherungsexperten der Generali beraten und betreut. Damit sei ein fachlich qualifizierter Kundenservice zu jeder Zeit sichergestellt, betont das Versicherungsunternehmen.

Bereits seit Anfang Mai ist die Generali in zahlreichen Agip-Niederlassungen mit einer Sonderaktion zur Kraftfahrtversicherung für Agip-Kunden präsent. Neben der Kraftfahrtversicherung umfasst die Kooperation alle Lösungen zu Fragen der privaten Sicherheit und Vorsorge.

Mit dieser ungewöhnlichen Cross-Selling-Methode ist die Generali beileibe kein Pionier im deutschen Markt. So verkauft etwa der zur Rewe-Gruppe gehörende Lebensmittel-Discouter Penny Rechtsschutzversicherungen der Arag, der Kaffee-Röster Tchibo Policen von der Axa oder die Textil-Warenhauskette C&A Autoversicherungen von DA Direkt.

Vorbild für den neuen Trend im deutschen Versicherungsmarkt sind mal wieder die Angelsachsen. So bietet in Großbritannien die Supermarkt-Kette Tesco mit großem Erfolg neben Auto-, Hausrats- und Lebensversicherungen auch Kredite und Geldanlageoptionen an.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...