Anzeige
Anzeige
27. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz: Neue Tarife und stabile Preise

Rund zwei Drittel (70 Prozent) aller Autofahrer erwartet im kommenden Jahr in der Kfz-Haftpflichtversicherung eine andere Typklasse.
Bei gut der Hälfte ändert sich die Einstufung jedoch lediglich nur um eine Klasse, 30 Prozent bleiben unverändert. Dies gab der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Berlin, bekannt.

Die Umstufung findet jedes Jahr statt. Der Grund: Die Assekuranzen berücksichtigen neue Risikomerkmale. Aktuell werden beispielsweise das Fahrzeugalter bei Erwerb, das Wohneigentum und der Nutzerkreis berücksichtigt. Somit können die Unterschiede im Risikoverhalten noch genauer berücksichtigt werden, so der GDV. Die Beitragseinnahmen der Versicherer änderten sich dadurch insgesamt nicht, stellt der Verband weiter fest. Das Geld werde nur anders verteilt.

Ein Teil der Autofahrer muss daher künftig mit Aufschlägen rechnen. Insbesondere Käufer älterer Wagen werden die Prämienerhöhungen treffen.Zum Hintergrund: Der Gesetzgeber schreibt jedem Fahrzeugbesitzer vor, eine Kfz-Haftpflicht abzuschließen (siehe auch Cash. 10/2007 ab 12. September). In dieser gibt es insgesamt 16 Typklassen (10 bis 25), in der Teilkasko 24 (10 bis 33), die alle relevanten Daten für die rund 18.000 Automobile erfassen.

Darüber hinaus hat das Kölner Marktforschungsunternehmen Tillinghast Towers Perrin das Ende des Preiskampfes im Kfz-Versicherungsmarkt ausgerufen. So gab es bekannt, damit die Einschätzung von GDV-Vorsitzenden Edmund Schwake zu teilen. Dieser hatte in einem Interview mit der “Financial Times Deutschland” gesagt, die letzten Ausläufer des Preiskrieges würden zwar kurzfristig dazu führen, dass die Prämieneinnahmen 2007 noch ein letztes Mal sinken, eine Trendwende im Tarifniveau jedoch bereits auszumachen sei.

Die Marktforscher von Tillinghast Towers Perrin sind der Ansicht, künftig werden die Anbieter Kunden mit Extras in den Policen wie Werkstattbindungen oder Assistance-Leistungen locken und nicht mehr ausschließlich über niedrige Prämien.

Im September will die Gesellschaft aktuelle Daten zu Trends in der Kfz-Versicherung veröffentlichen sowie weitere Aussagen über die Entwicklung der Prämien und Schadentrends treffen. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Alexa, bist du der neue Herr Kaiser?

Der mit künstlicher Intelligenz gesteuerte Sprachcomputer von Amazon “Alexa” hat das Potenzial den Versicherungsvertrieb aufzumischen, denn er ist dort, wo Herr Kaiser immer hin wollte – im Wohnzimmer der Kunden.

Die Haff-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitwert: Welche Wirkung hat eine Klageumstellung?

Wie bemisst sich der Streitwert eines Verfahrens, in dem es um die Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente geht, wenn der Versicherte erst eine Feststellungs- und später eine Leistungsklage erhebt? Diese Frage hat das Oberlandesgericht Hamm beantwortet.

mehr ...