R+V Versicherung mit überdurch-schnittlichem Wachstum

Der R+V Versicherungskonzern, Wiesbaden, konnte im Jahr 2006 seine Beitragseinnahmen um 9,9 Prozent auf rund neun Milliarden Euro steigern.
Damit wurde das durchschnittliche Branchenwachstum von 2,3 Prozent deutlich übertroffen. Die Aktienquote von rund 15 Prozent soll auch in den kommenden Jahren konstant bleiben, hieß es von der Unternehmensführung. Nach Angaben des Versicherers des genossenschaftlichen Finanzverbundes konnten im Inland 223.000 Neukunden und 538.000 Versicherungsverträge hinzugewonnen werden.Der Jahresüberschuss erhöhte sich um 7,3 Prozent auf 167 Millionen Euro nach Abzug der Steuern.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.