Riester-Rente hatte 2006 Nase vorn

Riester-Renten waren 2006 das meist verkaufte Produkt bei den deutschen Lebensversicherern. Mehr als zwei Millionen-Verträge haben die im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Berlin, vereinten Asse-kuranzen abgeschlossen. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr mit 1,12 Millionen Abschlüssen einer Steigerung in Höhe von 79 Prozent. Besonders umsatzkräftig erwies sich das letzte Jahresquartal: Mehr als ein Drittel der Verträge entfielen auf diesen Zeitraum.

Dieser war ebenso für das Geschäft mit der Basis-Rente entscheidend. Von insgesamt 166.000 Neuverträgen wurden 73.000 in den letzten vier Monaten von 2006 verkauft. Insgesamt verzeichnete die Basis-Rente gegenüber 2005 ein Plus von neun Prozent.

Diese positive Entwicklung ist dem durch die Bundesregierung verabschiedeten Jahressteuergesetz 2007 zu verdanken. Danach hat der Gesetzgeber rückwirkend zum 1. Januar 2006 sichergestellt, dass sich die für eine Basisrente gezahlten Beiträge bis zum Höchstbeitrag steuermindernd auswirken.

Mitte März dieses Jahres gibt der GDV die gesamten Geschäftszahlen seiner Mitglieder und die Details dazu bekannt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.