Anzeige
22. März 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Standard Life wieder auf Wachstumskurs

Der britische Lebensversicherer Standard Life Deutschland, Frankfurt/Main, hat die Geschäftszahlen für das 2006 veröffentlicht. Danach beträgt das so genannt Annual Premium Equivalent (APE) 75,7 Millionen Euro auf dem deutschen Markt. Das APE setzt sich aus den laufenden Beiträgen für ein Jahr und einem Zehntel der Einmalbeiträge zusammen. Gegenüber 2005 ging das APE damit um 22 Prozent zurück. Das Unternehmen begründet dieses Minus mit einem größeren Übertrag eines Teils des Jahresendgeschäfts vom Ausnahmejahr 2004. Würden diese Sondereffekte berücksichtigt, stieg das APE im Jahr 2006 um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

In der zweiten Jahreshälfte zog das Neugeschäft deutlich an und steigerte sich im vierten Quartal gegenüber dem vorangegangenen um 96,7 Prozent. Die Gründe: Rund 20 Prozent des Neugeschäftes wurden mit der Rürup-Rente Best Basic erzielt. Zudem hatte Standard Life im Herbst die fondsgebundene Rentenversicherung Maxxellence lanciert. Dieses Produkt macht zehn Prozent des Neugeschäftes aus. In diesem Jahr will das Unternehmen auf die Rürup-Rente sowie auf fondsgebundene Rentenversicherungen setzen. Nicht im Angebot sind Riester-Verträge. Standard Life Geschäftsführer Bertram Valentin sieht in der Rürup-Rente nämlich ein größeres Potential im Maklergeschäft als etwa in Riesterprodukten.Zeitgleich gab darüber hinaus die britische Muttergesellschaft bekanntgegeben, rund zwölf Prozent seiner 8.500 Mitarbeiter abzubauen. Bis 2009 möchte Standard Life damit in Großbritannien rund 100 Millionen Pfund einsparen.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

mehr ...

Immobilien

Kapitalanlageimmobilien: Erneuter Rückgang bei den Renditen

Anlageimmobilien sind bei den Käufern derzeit sehr gefragt. Allerdings sind die erzielbaren Renditen nach einer Analyse von Immowelt gesunken. Die höchsten Werte lassen sich demnach in Nordrhein-Westfalen und im Osten Deutschlands erzielen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Kein Widerrufsrecht bei Zustimmung zu Mieterhöhung

Mieter können ihre einmal gegebene Zustimmung zu einer schriftlich verlangten Mieterhöhung nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) nicht widerrufen. Das verkündete das Gericht am Nachmittag.

mehr ...