TwinStar neu im Riester-Gewand

Die Axa Konzern AG, Köln, bietet ihre 2006 eingeführte Vorsorgelösung TwinStar nun auch als Riester-Rente an. Der Kunde hat die Wahl zwischen der Variante ?Klassik?, wenn er eine möglichst sichere Altersvorsorge wünscht, und der Variante ?Invest?, wenn höhere Renditen erzielt werden sollen.

Die Variante ?Klassik? bietet unter anderem eine Garantieverzinsung in Höhe von mindestens drei Prozent und liegt somit deutlich über dem gesetzlich vorgeschriebenen Garantiezins für konventionelle Rentenversicherungen in Höhe von aktuell 2,25 Prozent.Die Garantien werden beim Produkt TwinStar nicht über einen marktüblichen Deckungsstock gesichert, sondern über moderne Kapitalmarktinstrumente abgebildet. Die Folge: Garantieprämien sinken für den Kunden.

In der Ansparphase kann der Versicherte seine Rente durch zusätzliche Einzahlungen weiter aufstocken. Bis zum Alter von 85 Jahren kann er sich entscheiden, auf welche Weise und zu welchem Zeitpunkt er seine Rentenzahlung wünscht. So kann er sich je nach angesammeltem Investmentguthaben entweder die vertraglich vereinbarte Garantierente auszahlen lassen, ohne dass erhaltene Zulagen oder Steuervorteile zurückgezahlt werden müssen.

Zur Absicherung von Hinterbliebenen im Todesfall kann der Kunde zum einen veranlassen, dass die Investment- oder die Garantierente über die Dauer der Rentengarantiezeit gezahlt wird. Zum anderen steht dem Erben alternativ das Restguthaben aus der gewählten Garantie- oder Investmentrente zur Verfügung.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.