Universa: Nahtloser Übergang zur BU

Die uniVersa Versicherungen, Nürnberg, haben ihr Einkommenssicherungsprogramm für privat Krankenversicherte verbessert. Über das Deckungskonzept unisafe HQ erfolgt nun im Leistungsfall ein nahtloser Übergang von Krankentagegeld zur Berufsunfähigkeitsrente.

Neu ist die Möglichkeit einer doppelten Beitragsrückerstattung. In der Vollversicherung gibt es bei Leistungsfreiheit diese Form der Überschussbeteiligung bereits seit vielen Jahren. Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung können Kunden jetzt zwischen einer Sofortverrechnung der Überschusse, die zu günstigeren monatlichen Beiträgen führt, oder einer Anlage in Investmentfonds wählen. Zur Auswahl stehen acht erstklassige Fonds mit Bestbewertungen von Templeton, DWS, Europa Ulm, Franklin oder Pioneer. Je nach Wertentwicklung kann es damit zu einer zweiten Beitragsrückerstattung in Form der eingezahlten Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung kommen.

Für Berater bietet das Deckungskonzept nach Angabe des Versicherungsunternehmens eine Rundumlösung, mit der Haftungsrisiken vermeiden lassen. Über nur einen Antrag könne das gesamte Deckungskonzept mit der wichtigen Einkommensabsicherung bei längerer Krankheit, Berufsunfähigkeit und Pflegebedürftigkeit abgeschlossen werden.

Als besonderen Mehrwert gebe es den Übergang von Krankentagegeld zur Berufsunfähigkeitsrente im Rahmen des Kombiabschlusses ohne Aufpreis. Ein internes Leistungsmanagement soll für einen reibungslosen Ablauf sorgen und Doppeluntersuchungen vermeiden. Auf diese Art und Weise können Störungen im Vertrauensverhältnis Kunde, Berater und Versicherer vermieden werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.