Versicherer gründen Uni-Lehrstuhl

Die in Nordbayern ansässigen Versicherungsgesellschaften Universa, Huk-Coburg, Nürnberger und KarstadtQuelle haben am 31. Juli dieses Jahres einen Lehrstuhl für Versicherungsmarketing an der Universität Erlangen-Nürnberg aus der Taufe gehoben.

Dies bestätigte ein Sprecher der Universa gegenüber cash-online. Ziel sei es, Nordbayern als ?Kompetenzzentrum im Versicherungswesen zu etablieren?. Der Lehrstuhl ist am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Nürnberg angesiedelt.

Das Stifterkonsortium stellt zunächst in den kommenden fünf Jahren insgesamt eine Million Euro zu Verfügung. Diese Summe soll für Mitarbeiterstellen und den Aufbau der Infrastruktur des Lehrstuhls verwendet werden.

Nach Angaben des Rektors der Universität. Professor Dr. Karl-Dieter Grüske wird sich die wissenschaftliche Arbeit schwerpunktmäßig mit dem Thema Finanzdienstleistung und deren Vertrieb beschäftigen und zwar in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Versicherungswissenschaft der Universität Nürnberg.

Die Fachhochschule in Coburg offeriert bereits einen Bachelor-Studiengang Versicherungswirtschaft sowie einen Masterstudiengang Versicherungsmanagement. Beide Lehrangebote sollen auf die versicherungsfachlichen Studiengänge der Universität Erlangen-Nürnberg abgestimmt werden.

Die vier Assekuranzunternehmen erhoffen sich von der Ausbildung, künftig ?besonders qualifizierte Nachwuchskräfte für Führungspositionen im Außen- und Innendienst zu gewinnen?, heißt es. (aks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.