13. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wieder Wechsel bei Wüba

Der Heilbronner Versicherer Wüba wird vom US-Versicherer American International Group, Inc. (AIG) übernommen.
Wie AIG mitteilte, erfolgt der Verkauf über verbundene Unternehmen des Private Equity Investors und aktuellen Wüba-Eigentümers J.C. Flowers. Dieser hatte die Wüba erst Ende 2004 vom reinen Makler-Versicherer Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart, übernommen.

Von AIG mitgekauft wird auch die Wüba-Tochter DARAG, ein ehemaliger staatlicher Versicherer der DDR, den die Wüba Mitte vergangenen Jahres von der Axa Versicherungs AG, Köln, übernommen hatte. Der Kaufvertrag bedarf noch der Zustimmung der kartell- und versicherungsrechtlichen Aufsichtsbehörden. Es wird allerdings erwartet, dass der Zusammenschluss noch im Laufe dieses Jahres vollzogen wird. Weitere Einzelheiten wurden nicht veröffentlicht.

AIG Präsident Martin J. Sullivan zum Deal: ?Die Transaktion unterstreicht AIG?s Bestreben, im deutschen Markt weiter zu wachsen und vervollständigt unsere Produktpalette speziell für Gewerbe- und Firmenkunden.? Reinhard Franke, Hauptbevollmächtigter der AIG Europe S.A. betonte, dass die Geschäftsfelder der Wüba und AIG ?sich in hohem Maße ergänzen und es ermöglichen werden, Maklern und Kunden noch umfangreichere Versicherungslösungen anbieten zu können.?

Die Wüba hatte im Juni dieses Jahres vermeldet, dass erstmals wieder Wachstum zu verzeichnen sei und zudem bekannt gegeben, sich künftig als kleinerer Industrieversicherer im Markt zu positionieren. In einem jüngst geführten Interview mit Cash. (siehe Heft 9/2007, S. 50) wurde Wüba-Vorstandschef Wilfried Krauth auch auf die Gerüchte zu einem möglichen Verkauf der Wüba angesprochen. Damals wollte er jedoch keine Stellung dazu nehmen. (aks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Etablierte Metropolen, neue Hochburgen – der Immobilienboom findet deutschlandweit kein Ende. Das spiegelte sich in dieser Woche auch in den meistgeklickten Immobilien-Beiträgen auf Cash.Online wieder.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...