Anzeige
Anzeige
11. Dezember 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zurich mit bestem Service bei fondsgebundenem Riester

Die Zurich Leben, Frankfurt, ist der Anbieter von Riester-Renten auf Fondsbasis mit dem besten Service.
Dies fand das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) in Hamburg heraus, nachdem es 29 Anbieter von Riester-Renten ? darunter Versicherer, Fondsgesellschaften und Kreditinstitute – hinsichtlich ihrer Produkte und des angebotenen Service analysiert hat.

Insgesamt flossen Daten aus 928 verdeckten Test-Anfragen in die Analyse ein. Als Sieger bei der Riester-Rente auf Fondsbasis gingen der Reihe nach die Deka Bank, Union Investment und Zurich Leben als Sieger hervor. Die Teilergebnisse: Den Produktvergleich dominierte Deka und legte damit die Basis für den Gesamtsieg. Bei den verdeckten Servicetests setzte sich Union Investment an die Spitze, gefolgt von der Deka Bank und der BHW. Bei den Versicherern bieten neben der Zurich Leben als Vertreter der Assekuranz, die Sparkassen bei den Kreditinstituten den besten Service.

Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe Deutschland Eduard Thometzek freute sich über die Platzierung: ?Das Ergebnis des Deutschen Instituts für Service-Qualität bestätigt sowohl service- als auch produktseitig unsere Marktführerschaft im Bereich der Fondspolicen.? Das Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge im Neugeschäft der fondsgebundenen Riester-Rente einen Marktanteil von 20,5 Prozent.

Das DISQ stellte bei seinen Tests heraus, dass sowohl bei der Rente als auch beim Service deutliche Leistungsunterschiede offenbar wurden. ?Es hat sich gezeigt, dass die Wahl des richtigen Anbieters eine Verdoppelung der Leistung im Alter bedeuten kann?, so Markus Hamer, Geschäftsführer des Instituts.

Hintergrund: Die Produkte auf Fondsbasis wurden anhand von drei Kundenprofilen untersucht. Ihre Beurteilung fand auf Basis der zu erwartenden Ablaufleistung statt, wobei eine Fondsentwicklung von acht Prozent per annum vorgegeben wurde. Zusätzlich stellte das Institut die Gesellschaften in Bezug auf ihre Servicequalität am Telefon, per E-Mail-Anfragen und im Internet auf Probe. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

“Mietpreisbremse allein ist machtlos”

In Berlin und München sind die Mieten nach Einführung der Mietpreisbremse noch schneller gestiegen als zuvor. Das geht aus einer Analyse von Immowelt hervor. Carsten Schlabritz, CEO von Immowelt fordert mehr Maßnahmen gegen steigende Mieten.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...