Generali/Volksfürsorge: Standortgarantie bis 2011

Bei der Fusion der Hamburger Volksfürsorge mit der Generali, München, zeichnen sich Fortschritte ab: Geschäftsführung und Betriebsräte haben sich auf Eckpunkte zur Beschäftigungs- und Standortsicherung geeinigt, teilten die Unternehmen heute mit.

Demnach sind betriebsbedingte Kündigungen bis zum 30. Juni 2012 ausgeschlossen. Die Standorte München, Hamburg und Frankfurt sollen bis Ende 2011 erhalten bleiben. Bis zu diesem Zeitpunkt gilt zudem eine Bestandssicherung für die angestellte Stammorganisation der Volksfürsorge, die ab 2009 als die Volksfürsorge AG – Vertriebsgesellschaft für Vorsorge- und Finanzprodukte firmiert (cash-online berichtete hier).

Bis zum Herbst dieses Jahres sollen die Verhandlungen über die genaue Ausgestaltung des Sozialplans abgeschlossen sein. Einzelne Integrationsmaßnahmen können aber auch jetzt schon starten, teilen beide Erstversicherer mit, die zur AMB Generali Gruppe gehören. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.