KKH und Allianz BKK fusionieren

Die bundesweit viertgrößte Krankenkasse, die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) und die Betriebskrankenkasse der Allianz Gesellschaften (Allianz BKK) haben angekündigt, sich zum 1. April 2009 zusammenzuschließen. Zugleich wird die Allianz exklusiver Partner für private Zusatzpolicen.

Mit dem Bündnis reagieren die beiden gesetzlichen Krankenversicherer auf die Einführung des Gesundheitsfonds zum Jahreswechsel. Dieser umstrittene Teil der Gesundheitsreform führt dazu, dass für alle Kassen bundesweit der gleiche Beitragssatz gilt. Damit will die Bundesregierung für mehr Wettbewerb unter den Anbietern sorgen. Die KKH Allianz ? so der Name der neuen Kasse ? will vor diesem Hintergrund ihren Marktanteil sichern und ausbauen.

Bereits ab Januar 2009 sollen den insgesamt rund zwei Millionen Versicherten im Rahmen einer Kooperation mit der Allianz Private Krankenversicherung Zusatzpolicen angeboten werden. Neben der bereits existierenden Produktpalette soll es zukünftig auch exklusive Angebote geben, teilen die Unternehmen mit. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.