21. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

RBS und Ergo arbeiten bei bAV zusammen

Die Royal Bank of Scotland (RBS) bietet Firmenkunden in der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) künftig gemeinsam mit der Düsseldorfer Ergo-Versicherungsgruppe ein Servicepaket rund um das Management von Pensionsverpflichtungen. Das teilen die schottische Großbank und der zur Münchener Rück gehörende Versicherer heute mit.

Ziel der Kooperation sei es, Unternehmen eine umfassende strategische Beratung für die Wahl geeigneter Vorsogeeinrichtungen wie CTAs (Contactual Trust Arrangements) oder Pensionsfonds zu bieten, diese zu installieren und zu verwalten. Als Zielgruppe nehmen die Partner vor allem Gesellschaften mit Pensionsverpflichtungen ab etwa 500 Millionen Euro ins Visier.

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Unsicherheiten auf den internationalen Finanzmärkten, stelle es Unternehmen vor eine schwierige Aufgabe, nachhaltige Lösungen für die Finanzierung ihrer Versorgungszusagen zu finden. ?Unsere Dienstleistung verstehen wir daher als wichtigen Beitrag für die Zukunftssicherung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen?, so Bart Kuijpers, stellvertretender Leiter des europäischen Bereichs Pensionslösungen der RBS.

In der Auslagerung bestehender Versorgungsverpflichtungen auf einen externen Träger sehen RBS und Ergo im deutschen Markt eine bislang wenig besetzte Nische. Das Verbindlichkeitspotenzial deutscher Unternehmen gegenüber ihren Mitarbeitern beziffern die beiden Anbieter auf über 400 Milliarden Euro. Bei mangelnder frühzeitiger Gegenfinanzierung, könnten sich ?Zeitbomben? in den Bilanzen entwickeln.

Praktisch wird die RBS künftig in Fragen des Risikomanagements beraten und Kapitalanlagestrategien entwickeln, die unter anderem von der Meag, dem Vermögensverwalter der Münchener Rück und der Ergo-Gruppe, umgesetzt werden sollen. Das Management der Pensionsfonds beziehungsweise der CTAs obliegt dann der Ergo, die diese Komplettlösung ebenfalls ihren Firmenkunden anbietet. (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Überraschung bei Generali: Stefanie Schlick folgt auf Bernd Felske

Überraschende Vertriebspersonalie bei der Generali: Mit sofortiger Wirkung übernimmt Stefanie Schlick (46), bislang Direktorin Unabhängige Vertriebswege Generali, die Funktion als Head of Broker bei der Generali Deutschland AG. Die Vertriebsexpertin folgt auf Bernd Felske, der die Generali aus privaten Gründen verlässt.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Brexit-Chaos hält die Zinsen niedrig

Eigentlich sollte Großbritannien am 29. März aus der EU austreten. Nun wird eine Fristverlängerung angestrebt, doch auch der an den Finanzmärkten gefürchtete harte Brexit ist noch möglich. Wie sich all das auf die Bauzinsen auswirkt, erklärt Michael Neumann von Dr. Klein.

mehr ...

Investmentfonds

Weltwassertag: Ohne Wasser ist alles nichts

Heute ist Weltwassertag – Bestandteil der Wasserdekade der Vereinten Nationen, die für den Zeitraum von März 2018 bis März 2028 ausgerufen wurde. Ein Kommentar von Nedim Kaplan, Ökoworld Lux S.A.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB Group wird 20

In diesem Monat – genauer gesagt: an diesem Wochenende – feiert die RWB Group aus Oberhaching ihr 20-jähriges Jubiläum. Heute betreut das auf Private-Equity-Dachfonds spezialisierte Unternehmen über 80.000 Privatanleger mit rund zwei Milliarden Euro Anlagevolumen.

mehr ...

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...