Urlauber sind zu wenig abgesichert

Jeder dritte Deutsche hat vor Antritt einer Urlaubsreise ins Ausland keinen ausreichenden Krankenversicherungsschutz. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der Central Krankenversicherung, Köln.

Rund 35 Prozent der Befragten planen in diesem Jahr einen Urlaub im Ausland oder haben diesen bereits durchgeführt. Auf die Frage, ob sie denn bereits eine Auslandsreise-Krankenversicherung abgeschlossen hätten oder zumindest vorhaben, dies zu tun, antworteten 32 Prozent mit ?Nein?.

Ohne entsprechenden Versicherungsschutz würden den Urlaubern hohe Behandlungs-, Bergungs- oder Transportkosten drohen, so der zur AMB Generali Gruppe gehörende private Krankenversicherer. Denn außerhalb Europas und in den Ländern, mit denen Deutschland kein Sozialversicherungsabkommen hat, werden gesetzlich Versicherten keine Leistungen erstattet. Und selbst in Ländern, in denen Krankenkassen die Behandlungskosten normalerweise tragen, richtet sich der Umfang der Leistungen nach den Bestimmungen des Gastlandes, die oft deutlich begrenzter als hierzulande sind. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.