Anzeige
27. Juni 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VPV: ?Netto-Police? meets ?Power-Rente?

Die VPV Lebensversicherungen AG, Stuttgart, hat ihre neue Produktlinie ?VPV Power? vorgestellt. Im Juli kommt die Power-Rente auf den Markt, bis zum Jahresende sollen die Varianten Power-Direkt und Power-Riester folgen. Bereits seit Monatsbeginn ist mit der VPV Flex Life ein fondsgebundenes Rentenkonzept auf dem Markt, bei dem Vermittlungskosten und Versicherungsvertrag rechtlich gesehen getrennt worden sind.

Markige Produktnamen – was steckt dahinter?

Die fondsgebundene Altersvorsorge ?Power-Rente? kommt je nach gewählter Risikobereitschaft und Garantielevel in den Ausgaben Premium, Garant und Turbo. Dabei stellt Garant das Standardniveau mit hundertprozentiger Kapitalgarantie dar. Premium richtet sich an besonders vorsichtige Anleger und garantiert 110 Prozent der bereits erzielten Rendite. Turbo zielt auf risikobereitere Kunden, denen es zu Beginn der Laufzeit ausreicht, die Hälfte ihrer Einlage gesichert zu wissen. Als Zielinvestments stehen den Fondspolicen 50 Indexfonds zur Verfügung, die Strategie legen Versicherte mit der Wahl ihres Garantielevels fest.

Flex Life: Versicherung und Honorarvertrag getrennt

Das unter dem Label ?Netto-Police? beworbene Angebot ?Flex Life? unterscheidet sich der VPV zufolge von ?herkömmlichen Produkten? dadurch, dass es keine Vergütungen auf die Vermittlung enthält, diese bekommt der Makler im Rahmen einer gesonderten Vereinbarung direkt vom Kunden. Vermittler könnten sich das vorfinanzierte, auf 60 Monate verteilte Honorar mit Hilfe eines Factors auf einen Schlag ausbezahlen lassen. Dass Versicherungs- und Honorarvertrag unabhängig voneinander seien, führe zu mehr Kostentransparenz und stärke die Glaubwürdigkeit des Maklers, meint zumindest die VPV.

Die fondsgebundene Rentenversicherung wird durch die im Herbst vergangenen Jahres gegründete Maklerorganisation der VPV, die Vereinigte Post ? Makler-AG, Köln, vertrieben. Grundlage des neuen ?Netto-Produkts? ist die bereits 2006 gestartete VPV Sorglos-Rente. (hb)

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...