Fitch-Ausblick für Lebensversicherer bleibt negativ

Die internationale Ratingagentur Fitch hält den Cäsarendaumen für die deutschen Lebensversicherer weiter nach unten: Der mit dem Hinweis auf strukturelle Herausforderungen und erhöhte Volatilität bereits im Oktober 2007 gesenkte Ausblick für die Branche bleibt ?negativ?. Das bedeutet, die Spezialisten erwarten in den nächsten zwölf bis 18 Monatenmehr Herab‐ als Heraufstufungen bei ihren Ratings.

Als größte institutionelle Investoren am deutschen Kapitalmarkt seien die Lebensversicherer in erheblichem Ausmaß von der internationalen Finanzkrisebetroffen. Das führe zu nachhaltigen Spuren in den Jahresabschlüssen 2008 und zu einer deutlich niedrigeren Nettoverzinsung von unter vier Prozent (2007: 4,6 Prozent), so das Ergebnis der aktuellen Studie zur Finanz‐ und Kapitalsituation. Fitch warnt zwar davor, dass die Rückgänge an den Märkten die Kapitalausstattung einzelner Versicherer empfindlich belasten könnte und rechnet mit unrealisierten Verlusten, erwartet derzeit jedoch keine Insolvenzen in der Assekuranz.

Im internationalen Vergleich sei die deutsche Branche vergleichsweise gut, da investmentstrategisch konservativ aufgestellt. Auch die starken Verflechtungen mit Finanzinstituten sieht Fitch derzeit nicht als großes Problem, da die meisten Verbindlichkeiten der Bankenunter Einlagensicherungssysteme fallen, welche letztlich von der FinanzstärkeDeutschlands abhängen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.