12. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Friends Provident geht an Resolution

Elefantenhochzeit im britischen Finanzsektor: Der Asset Manager Resolution hat nach wochenlangen Verhandlungen den Lebensversicherer Friends Provident übernommen.

1,9 Milliarden Pfund (2,2 Milliarden Euro) lässt sich das Unternehmen von Finanzinvestor Clive Cowdery die Nummer sechs des britischen Versicherungsmarkts laut eigenen Angaben kosten.

500 Millionen Pfund sollen bar fließen, zudem bietet das verbesserte Übernahmeangebot den Eigentümern 0,9 Anteile pro Aktie. Nach der Übernahme plant Resolution, den Neuerwerb im Londoner Leitindex FTSE 100 listen zu lassen.

Friends Provident gilt bereits seit seinem Börsengang 2001 als Übernahmeobjekt. 2007 hatte Resolution schon einmal nach dem Versicherer gegriffen, die Verhandlungen scheiterten jedoch. Wenig später wurde Resolution dann erstmal selbst vom britischen Wettbewerber Pearl geschluckt.

Cowdery hat auch Clerical Medical im Visier

Resolution sammelte im vergangenen Dezember rund 600 Millionen Pfund ein. Mit diesem Geld will Cowdery Zukäufe finanzieren. Das Unternehmen hat vor allem Versicherer, Banken und Vermögensverwalter im Auge.

Wie das “Handelsblatt” berichtet, zählen zu den potenziellen Übernahmekandidaten auch die Versicherungstöchter der britischen Großbank Lloyds, Scottish Widdows und Clerical Medical. Letztere kooperiert in Deutschland mit der Heidelberger Leben, die ebenfalls zu Lloyds gehört.

Friends Provident vertreibt seine Produkte, vor allem fondsgebundene Policen britischen Standards sowie neuerdings verstärkt auch investmentorientierte bAV-Lösungen, hierzulande über seine internationale Gesellschaft FPI (Friends Provident International). (hb)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Zurich geht in die Nachhaltigkeitsoffensive

Die Zurich geht bei Thema Nachhaltigkeit in die Offensive. Mit den “Climate Change Resilience Services” und der “Zurich Green Week” will der Versicherer Industriekunden, Partner und Mitarbeiter sensibilisieren und dabei unterstützen,  sich besser auf aktuelle und künftige Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel vorzubereiten.

mehr ...

Immobilien

Prognose: Immobilienmarkt trotzt der Coronakrise

Der Immobilienboom in Deutschland wird nach Einschätzung von Fachleuten der Coronakrise weiter trotzen. Ein großer Teil der Treiber bleibe trotz der Pandemie intakt, heißt es in einer Prognose des Hamburger Gewos Instituts für Stadt-, Regional- und Wohnforschung.

mehr ...

Investmentfonds

Ninty One sieht bei Aktien die Schwellenländer ganz vorne

Im Aktienbereich bieten der Fondsgesellschaft Ninety One zufolge aktuell vor allem Schwellenländerwerte interessante Anlagemöglichkeiten. Daher bevorzugt die Gesellschaft entsprechende Aktien momentan gegenüber europäischen und US-Werten. Zur Begründung verweisen die Experten unter anderem auf die bislang effektivere Bekämpfung der Corona-Krise in den Emerging Markets, verglichen mit anderen Regionen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate: Mega-Deal mit ehemaligem Quelle-Areal in Nürnberg

Der Immobilien- und Investment-Manager Corestate Capital Group hat den Hauptabschnitt der Trophy-Quartiersentwicklung “The Q” in Nürnberg für einen Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Das Investitionsvolumen der Transaktion beläuft sich auf über 300 Millionen Euro. 

mehr ...

Recht

Freiwilligendienste zählen auch für die Rente

Freiwilligendienste und freiwilliger Wehrdienst gelten als Beschäftigung. Wer sich hier engagiert, tut zugleich etwas für sein Rentenkonto. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung hin.

mehr ...