Anzeige
17. April 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nürnberger mit neuem Hausarzttarif

Die Nürnberger Krankenversicherung AG (NKV) hat ihre Produktpalette in der privaten Vollversicherung um einen Hausazttarif erweitert. Damit reagiere sie auf die erhöhte Preissensibilität der Kunden, so der Versicherer. Der Hausarzttarif beinhaltet ambulante, stationäre und zahnärztliche Leistungen.

Im ambulanten Bereich zahlt die Nürnberger die gesamten Behandlungskosten bis zu den Höchstsätzen der Gebührenordnung für Ärzte, wenn der Kunde zuerst zum Hausarzt geht. Sucht der Kunde direkt einen Facharzt auf, bekommt er die Kosten zu 75 Prozent erstattet.

Eine vergleichbare Staffelung der Leistungen ist bei Naturheilverfahren vorgesehen: Erfolgt die Behandlung durch den Hausarzt, erhält der Versicherte 100 Prozent, erfolgt sie durch andere Ärzte 75 Prozent. Heilpraktikerleistungen bis 1.000 Euro jährlich übernimmt die NKV zu drei Viertel.

Im Krankenhaus hat der Kunde Anspruch auf die Bezahlung der allgemeinen Krankenhausleistungen. Bestimmte Wahlleistungen können dazu versichert werden.

Zahnbehandlungen und ?prophylaxe werden komplett erstattet, Zahnersatz bei regelmäßigerVorsorge bis zu 80 Prozent.

?Der neue Tarif soll unseren Kunden den Weg durch den Irrgarten des Gesundheitswesens erleichtern. Wir setzen dabei auf die Lotsenfunktion des Hausarztes?, so Alexander Brams, Vorstandsmitglied der NKV. ?Heute fühlen sich Patienten beim Hausarzt am besten aufgehoben und schenken ihm das größte Vertrauen. Außerdem werden bei Erstkonsultation des Hausarztes oft unnötige Mehrfachuntersuchungen und zusätzliche Behandlungskosten vermieden. Dies sichert langfristig stabile Beiträge. Auch diesem Kriterium haben wir Rechnung getragen?, so Brams.

Ein wichtiges Element des NKV-Hausarzttarifes sei die erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit. In diesem Fall erhalte der Kunde bis zu drei Monatsbeiträge zurück. Der Hausarzttarif sieht einen altersabhängigen Selbstbehalt vor. Bei Erwachsenen beträgt er 600 Euro pro Jahr, bei Kindern und Jugendlichen die Hälfte. (mo)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

“Silver Surfer” erobern das WorldWideWeb

Die Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie “D21-Digital-Index 2018 / 2019”, die die Initiative D21 heute gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentiert.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Schwankende Coins an Gold binden

Seit jeher suchen Menschen Stabilität. Bei Währungen, der Basis unseres Wirtschafts- und sozialen Lebens ist dies nicht anders. Das hart verdiente und ersparte Geld soll nicht durch Inflation oder andere Unwägbarkeiten entwertet werden.

Gastbeitrag von Harald Seiz, Karatbars International GmbH

mehr ...

Berater

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...