Umfrage: Zahl der Unternehmensinsolvenzen steigt

Deutsche Insolvenzverwalter erwarten hierzulande spätestens im nächsten Jahr einen neuen Insolvenzrekord. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Euler Hermes Kreditversicherungs-AG zusammen mit dem Zentrum für Insolvenz und Sanierung an der Universität Mannheim (ZIS).

Fast zwei Drittel der Befragten glaubt, die bisherige Höchstmarke von rund 39.000 Firmenpleiten aus dem Jahr 2003 werde überschritten. Den Höhepunkt der kommenden Insolvenzwelle erwartet die Hälfte noch 2009, die andere Hälfte im nächsten Jahr.

Die Insolvenzverwalter schätzen, dass rund ein Drittel der Insolvenzanträge durch die weltweite Rezession ausgelöst wurden.

„Die Studie zeigt, mit welcher Wucht sich die Finanzkrise auf die Unternehmen auswirkt und wie besonders kleine Mittelständler zu kämpfen haben. Inzwischen hat die Krise die Wirtschaft fest im Griff“, so Dr. Gerd-Uwe Baden, Vorstandvorsitzender der Euler Hermes Kreditversicherungs-AG.

In der Studie wurden 107 Insolvenzverwalter befragt, die aktuell insgesamt rund 21.000 Fälle bearbeiten, so Euler Hermes. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.