Anzeige
19. Juli 2010, 17:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aachen Münchener optimiert Kfz-Versicherung

Die Aachen Münchener, eine Versicherungstochter der Generali-Gruppe, hat nach eigenen Angaben ihre Kraftfahrtversicherung verbessert und den Tarif „Optimal“ um weitere Bausteine ergänzt.

Autoversicherung-127x150 in Aachen Münchener optimiert Kfz-VersicherungBei dem aktuellen Kfz-Tarif für Pkw wolle man bis Ende 2012 auf die Beitragserhöhungen und eventuelle Anpassungen von Typ- und Regionalklassen verzichten, verspricht der Versicherer. Lediglich die Anpassungen in den Schadenfreiheitsklassen würden berücksichtigt.

Für Bestandkunden des bisherigen „Plus“-Tarifs gelten nach Unternehmensangaben die Leistungserweiterungen der „Optimal“-Variante ohne Tarifumstellung und Mehrkosten, heißt es in der Mitteilung.

Bei dem Tarif „Optimal“ wurde die Versicherungssumme je geschädigter Person von acht auf zwölf Millionen Euro erhöht. Zudem seien neben Marderbissen auch andere Tierbissfolgen mit bis zu 4.000 Euro mitversichert. Ebenfalls eingeschlossen sei eine erweiterte Haftung bei Unfällen mit Tieren.

Übernommen würden sämtliche Schäden durch Lawinen. Mit bis zu 1.000 Euro sind des Weiteren die Kosten für den Austausch von Schlössern mitversichert, wenn der Fahrzeugschlüssel entwendet wird.

Für den Erwerb eines Gebrauchtwagens zahlt der Versicherer in den ersten zwei Jahren bei Zerstörung oder Verlust den Kaufpreis zurück, sofern das Fahrzeug beim Kauf nicht älter als vier Jahre ist.

Mitversichert werden können zudem Fahrzeugteile und -zubehör wie Radio oder fest eingebaute Navigationsgeräte bis bis zum Wiederbeschaffungswert in unbegrenzter Höhe. Bei Diebstahl eines bis zu zwei Jahre alten Handys oder mobilen Navigationsgerätes aus dem Fahrzeug beteiligt sich der Versicherer nach eigenen Angaben mit 50 Euro am Kauf eines neuen Gerätes. (ks)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Versicherer: Workarounds verhindern Digitalisierung

Gibt man bei Google die Stichwörter Versicherung und Digitalisierung ein, findet die Suchmaschine innerhalb von 0,38 Sekunden rund drei Millionen Ergebnisse. Bei dieser Trefferzahl sollte man meinen, dass die Versicherungswirtschaft bei der automatisierten Datenverarbeitung relativ weit ist. Doch der Schein trügt.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Schwankende Coins an Gold binden

Seit jeher suchen Menschen Stabilität. Bei Währungen, der Basis unseres Wirtschafts- und sozialen Lebens ist dies nicht anders. Das hart verdiente und ersparte Geld soll nicht durch Inflation oder andere Unwägbarkeiten entwertet werden.

Gastbeitrag von Harald Seiz, Karatbars International GmbH

mehr ...

Berater

Das Sales-Team zu Beginn des Jahres richtig motivieren

Aus kommerzieller Sicht ist der Januar ein eher ereignisarmer Monat. Die Ziele für die Verkaufsteams werden oft mit zeitlicher Verzögerung definiert. Dies resultiert zumeist aus dem Wunsch der Vertriebsabteilungen, die Ziele “so genau wie möglich” zu kalkulieren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...