Anzeige
11. März 2010, 11:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz AG macht Umsatzsprung dank Leben-Sparte

Der Versicherungskonzern Allianz Deutschland AG (ADAG) hat seinen Umsatz in 2009 um 6,9 Prozent auf 27,7 Milliarden Euro gesteigert. Ausschlaggebend war vor allem das Geschäft in der Lebensversicherung, wo die Beitragseinnahmen um 11,6 Prozent auf 15 Milliarden Euro zulegten. Belastungen durch Umstrukturierung und Finanzkrise drückten den Konzernüberschuss dennoch von 2,3 auf eine Milliarde Euro.

Operativ erwirtschaftete die ADAG 1,4 Milliarden Euro, nach 2,3 Milliarden Euro im Vorjahr. Als Ursachen für den gesunkenen Gewinn nennt das Unternehmen geringere laufende Kapitalerträge aufgrund des niedrigeren Zinsniveaus und ein vermindertes versicherungstechnisches Ergebnis. Zudem habe man im Vorjahr von Immobilienverkäufen profitiert. Außerdem beeinflussten hohe Zukunftsinvestitionen in den Aufbau der Allianz Bank und in den Vertrieb das Ergebnis, so der Versicherer.

Während die Beitragseinnahmen in der Krankenversicherung um 1,8 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro stiegen, gaben sie in der Schaden- und Unfallversicherung um 1,2 Prozent auf 9,2 Milliarden Euro nach, da die Preise insbesondere in der Kraftfahrtversicherung marktweit erheblich unter Druck gerieten. Die Schaden-Kosten-Quote des Konzerns erhöhte sich von 95,6 auf 98,7 Prozent. Allein der Sturm „Xynthia“ werde laut ADAG mit etwa 90.000 Schadenfällen einen Aufwand von etwa 90 Millionen Euro verursachen.

Ausblick: Wenig Hoffnung in die konjunkturelle Entwicklung

Jpk Rupprecht Hi-127x150 in Allianz AG macht Umsatzsprung dank Leben-Sparte

Dr. Gerhard Rupprecht, Allianz

Angesichts der unsicheren wirtschaftlichen Rahmendaten für 2010 rechnet Konzern-Chef Dr. Gerhard Rupprecht nicht mit wesentlichen Wachstumsimpulsen aus der konjunkturellen Entwicklung. Insbesondere in der Autoversicherung sei keine Trendumkehr zu erwarten.

Chancen sieht Rupprecht dagegen in der Lebensversicherung, insbesondere im Geschäft gegen laufenden Beitrag. Das Geschäft gegen Einmalbeiträge hänge dagegen auch davon ab, inwieweit die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank anhalte. In der Krankenversicherung erwartet Rupprecht erneut einen zunehmenden Umsatz. (hb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...