Allianz strukturiert Vertrieb um

Die Allianz Versicherung streicht 500 Stellen im Vertrieb. Betroffen sind angestellte Bezirksleiter, die für die Betreuung nebenberuflicher Vertreter, sogenannter Tippgeber, zuständig sind. Ein Sprecher des Versicherers bestätigte entsprechende Informationen des Bonner „General-Anzeigers“. Neue Jobs sollen entstehen.

Meldung AllianzDer Versicherungsriese beschäftigt bislang bundesweit etwa 1.300 hauptberufliche  Bezirksleiter, die Zahl soll auf 800 sinken. Die Aufgabe dieser Mitarbeiter besteht darin, die 30.000 Nebenberufler zu begleiten, die als Tippgeber Geschäfte für die Allianz anbahnen und vor allem in ländlichen Regionen eingesetzt werden.

Die Arbeitsplätze sollen bis Anfang 2011 gestrichen werden. Zugleich würden im Vertrieb aber 1.400 Stellen neu geschaffen, so der Versicherer. Ob die neuen Jobs ähnlich bezahlt sind, wie die vom Abbau betroffenen, konnte der Allianz-Sprecher nicht sagen. (hb)

Foto: Allianz

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.