Arag verkauft Schadensregulierer Interiura

Der Rechtsschutzversicherer Arag verkauft seine auf internationale Schadensregulierung und Servicedienstleistungen spezialisierte Tochter Interiura an den niederländischen Versicherungsdienstleister CED International. Der Düsseldorfer Konzern teilt mit, sich künftig auf sein Kerngeschäft – „die klassischen Versicherungsleistungen“ – konzentrieren zu wollen.

donedealDie ebenfalls in Düsseldorf ansässige Interiura wickelt nach eigenen Angaben mit 14 Gesellschaften in 13 Ländern sowie Kooperationspartnern in 28 weiteren Ländern über 40.000 Schäden für rund 350 Versicherungsunternehmen pro Jahr ab – national und international. Das Unternehmen wurde 1989 gegründet und beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter.

Die niederländische CED ist seit knapp 40 Jahren auf dem heimischen Markt als Versicherungsdienstleister insbesondere bei der Erstellung von Wertgutachten in den Bereichen Kfz, Hausrat, Gebäudehaftpflicht und Personenschäden tätig. Das Unternehmen hat seine Aktivitäten in jüngster Zeit auch auf Belgien, Luxemburg und Frankreich ausgedehnt.

Dieser Strategie folgend, soll die Akquisition der Interiura dem Spezialisten für nationales und internationales Schadensmanagement Zugang zu weiteren zehn internationalen Märkten verschaffen. Gemeinsam erreiche man bereits heute ein Umsatzvolumen von fast 23 Millionen Euro, erklärt Interiura-Vorstand Thomas Bungard.

Die Transaktion erfolgte mit Wirkung zum 1. Januar 2010. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.