3. November 2010, 18:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Doc Morris verkauft Krankenzusatz-Policen von Asstel

Der Gothaer-Direktversicherer Asstel setzt weiter auf neue Vertriebskanäle und gibt eine Kooperation mit der Versandapotheke Doc Morris bekannt. Damit bündeln zwei Anbieter die Kräfte, deren Absatzmethoden nicht unumstritten sind.

Während Asstel aufgrund seiner Vertriebspartnerschaft mit dem Kaffeehändler Tchibo von Finanzdienstleister-Verbänden kritisiert wird, stritt Doc Morris lange mit Branchenverbänden darum, sein Geschäftsmodell – Medikamentenversand und Apotheken als Filialkette – in Deutschland starten zu dürfen. Nach jahrelangem Rechtsstreit betreibt das Unternehmen sein Filialnetz hierzulande inzwischen in Form eines Franchise-Modells.

Nun wollen beide gemeinsam Policen ans Volk bringen. Versicherungen mit Gesundheitsbezug können künftig direkt über die Website www.docmorris.de abgeschlossen werden, teilt Asstel mit. Zum Auftakt biete die Online-Apotheke vier etablierte Asstel-Policen: eine Zahnzusatzversicherung, eine Zahnprophylaxeversicherung, einen Vorsorgetarif und eine Heilpraktikerversicherung.

Nach und nach solle das Angebot um weitere Produkte aus der Krankenzusatzversicherung erweitert werden, so der Direktversicherer. (hb)


1 Kommentar

  1. […] und gibt eine Kooperation mit der Versandapotheke Doc Morris bekannt. Damit bündeln […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Doc Morris verkauft Krankenzusatz-Policen von Asstel | Mein besster Geldtipp — 4. November 2010 @ 02:05

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Generali: “Das Maklergeschäft ist sehr Mainstream”

Im Interview mit Cash. sprach Dr. David Stachon, Vorstand Digitale und Unabhängige Vertriebe bei Generali Deutschland, über den digitalen Umbruch und die Folgen für den Vertrieb. Teil 2 des Interviews.

mehr ...

Immobilien

Höher, schneller, weiter: Immobilienpreise in Rekordhöhe

Niedrige Zinsen, parallel dazu allerdings auch eine steigende Darlehenshöhe. Im Durchschnitt nehmen Immobilienkäufer oder Hausbauer 239.000 Euro Kredit auf. Auch das Eigenkapital findet weiterhin Verwendung, zeitgleich steigt der Beleihungsauslauf.

mehr ...

Investmentfonds

So funktioniert die Blockchain

Kaum ein Artikel über die Technologien der Zukunft oder über Kryptowährungen kommt ohne den Begriff “Blockchain” aus. Doch was ist das überhaupt? Und hat die Technologie wirklich das Potenzial unsere Wirtschaft zu revolutionieren? Teil zwei der Cash.-Online-Reihe zum Thema Kryptowährungen; Gastbeitrag von Roland Leuschel und Claus Vogt, Krisensicherinvestieren.com

mehr ...

Berater

“Das Vakuum der Digitalisierung bei den Maklern befüllen”

Wie wird Künstliche Intelligenz den Markt für Finanz- und Versicherungsdienstleistungen verändern? Diese Frage stand im Mittelpunkt des diesjährigen BCA-Pressedialogs in Frankfurt am Main. Die wichtigste Erkenntnis der Veranstaltung: “Der Mehrwert des Intermediärs bleibt.”

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance bündelt Haftungsdach und 34f-Vertrieb

Der Asset Manager Deutsche Finance Group führt die bestehenden Vertriebs-Tochtergesellschaften Deutsche Finance Consulting und Deutsche Finance Advisors unter der Deutsche Finance Solution als Kompetenzplattform zusammen.

mehr ...

Recht

Urteil: Nicht angeleinte Hunde können für Halter teuer werden

Hundehalter müssen nicht nur Schäden ersetzen, die ihr nicht angeleinter Hund anrichtet. Zu diesem Thema weist die Württembergische Versicherung nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz (1 U 599/18) hin.

mehr ...