30. März 2010, 17:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010

Die Ideal Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2009 alle wichtigen Kennzahlen verbessern. Die Nettorendite aus den Kapitalanlagen ist von drei auf 4,8 Prozent gestiegen. Auch für das aktuelle Jahr wird Wachstum in allen Bereichen erwartet. Das teilten die Spezialisten für Seniorenversicherungen gestern vor Journalisten in Berlin mit.

Jacobus-127x150 in Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010

Rainer M. Jacobus, Ideal

“Vor allem die Kapitalanlagen erzielten trotz der starken Verunsicherung an den internationalen Finanzmärkten sehr gute Ergebnisse, die zu einer deutlich erhöhten Nettoverzinsung führten. Auch die Beitragseinnahmen, die Bestandswerte und das Neugeschäft konnten sowohl in der Lebensversicherung als auch in der Schaden- und Unfallversicherung zulegen”, berichtet der Vorstandsvorsitzende Rainer M. Jacobus.

Die Brutto-Beitragseinnahme der Ideal Lebensversicherung a.G. stieg demnach im vergangenen Jahr um 4,3 Prozent von 142,7 auf 148,8 Millionen Euro. Besonders zulegen konnte dabei das Einmalbeitragsgeschäft von 28,7 auf 32,2 Millionen Euro (plus 12,2 Prozent), während die laufende Beitragseinnahme um 2,3 Prozent von 114 auf 116,6 Millionen Euro stieg. Die Anzahl der Neuverträge wurde um 15,9 Prozent von 36.313 auf 42.098 gesteigert.

Der Versicherungsbestand der Ideal Leben erhöhte sich um ein Prozent auf 532.606 Verträge. Nach laufendem Beitrag konnte eine Steigerung von 3,4 Prozent auf 120,1 Millionen Euro, nach Versicherungssumme um acht Prozent auf 5,1 Milliarden Euro erzielt werden.

Verbessert wurde auch die Nettorendite von drei auf 4,8 Prozent. Die Gesamterträge aus Kapitalanlagen erhöhten sich um 19,1 Prozent von 53,9 auf 64,2 Millionen Euro. Der dortige Bestand wuchs um 3,1 Prozent auf 1,17 Milliarden Euro. Die Aktienquote liegt nach Angaben derzeit bei faktisch Null. 85 Prozent ist in festverzinslichen Wertpapieren investiert, zehn Prozent in Immobilien.  Die Renditen für Anlagen ohne Bonitätsrisiko sind, Angaben der Ideal zufolge, derzeit allerdings nicht mehr auskömmlich. Ertragreichere Anleihen in Euro – beispielsweise aus Griechenland – müssten genutzt werden.

Um mehr als das Vierfache wurde das Geschäftsergebnis gesteigert – von 5,9 auf 25,7 Millionen Euro. Dadurch erhöhte sich auch die Zuführung zur Rückstellung für Beitragsrückerstattung von 5,8 auf 25,2 Millionen Euro. In die Gewinnrücklage wird voraussichtlich eine halbe Million Euro eingestellt.

Auch für das Geschäftsjahr 2010 erwartet die Ideal Lebensversicherung a.G. wieder eine deutliche Zunahme des Neugeschäfts und des Bestandes sowie steigende Beitragseinnahmen. Produksseitig wird ein Fokus der unabhängigen Vermittler auf die Pflegeversicherung Ideal Pflegerente erwartet. Eigenen Angaben zufolge werden derzeit rund 60 Prozent des gesamten Geschäft über die Maklerschiene vertrieben.

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von immowertgmbh erwähnt. immowertgmbh sagte: Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010 http://bit.ly/aKFY3A […]

    Pingback von Tweets die Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010 - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 30. März 2010 @ 18:50

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Coronakrise: Welche Versicherungsverträge besonders gefährdet sind

Fast jeder vierte Bundesbürger hat derzeit weniger Geld zur Verfügung als vor der Corona-Pandemie. Zugleich zeigen sich viele Verbraucher sparaktiver als vor der Krise – allen voran jüngere Menschen. Das hat Folgen, auch für Versicherungsverträge. Welche Policen besonders gefährdet sind.

mehr ...

Immobilien

Wird der Immobilienkauf durch Corona schwieriger?

Höhere Preise, knappes Angebot – und jetzt auch noch Corona: Gut jeder zweite Bundesbürger (52 Prozent) vertritt die Meinung, dass der Erwerb von Wohneigentum in den vergangenen zehn Jahren schwieriger geworden ist. Drei Viertel glauben, dass es durch die Corona-Krise sogar noch schwerer werden wird, den Traum vom eigenen Zuhause zu verwirklichen. Insgesamt machen sich zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) aktuell Sorgen über die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von Interhyp mit Statista unter 1.000 Bundesbürgern.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

Trägt ein Erbe alle finanziellen Risiken?

Kann der Erbe einen Pflichtteilsanspruch wegen einer strittigen Forderung noch nicht abschließend beziffern, muss er den Pflichtteilsanspruch trotzdem ausgleichen. Das Risiko, einen überzahlten Betrag nicht mehr zurückfordern zu können, trägt der Erbe, entschied das OLG Koblenz in seinem Beschluss vom 14.8.2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

US Treuhand bringt neuen US-Publikumsfonds

Die US Treuhand legt mit dem „UST XXV“ einen neuen Fonds für private Investoren auf. Über den Alternativen Investmentfonds (AIF) können sich deutsche Anleger ab einer Anlagesumme von 20.000 US-Dollar an Immobilien in Metropolregionen überwiegend im Südosten der USA beteiligen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...