Anzeige
30. März 2010, 17:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010

Die Ideal Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2009 alle wichtigen Kennzahlen verbessern. Die Nettorendite aus den Kapitalanlagen ist von drei auf 4,8 Prozent gestiegen. Auch für das aktuelle Jahr wird Wachstum in allen Bereichen erwartet. Das teilten die Spezialisten für Seniorenversicherungen gestern vor Journalisten in Berlin mit.

Jacobus-127x150 in Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010

Rainer M. Jacobus, Ideal

“Vor allem die Kapitalanlagen erzielten trotz der starken Verunsicherung an den internationalen Finanzmärkten sehr gute Ergebnisse, die zu einer deutlich erhöhten Nettoverzinsung führten. Auch die Beitragseinnahmen, die Bestandswerte und das Neugeschäft konnten sowohl in der Lebensversicherung als auch in der Schaden- und Unfallversicherung zulegen”, berichtet der Vorstandsvorsitzende Rainer M. Jacobus.

Die Brutto-Beitragseinnahme der Ideal Lebensversicherung a.G. stieg demnach im vergangenen Jahr um 4,3 Prozent von 142,7 auf 148,8 Millionen Euro. Besonders zulegen konnte dabei das Einmalbeitragsgeschäft von 28,7 auf 32,2 Millionen Euro (plus 12,2 Prozent), während die laufende Beitragseinnahme um 2,3 Prozent von 114 auf 116,6 Millionen Euro stieg. Die Anzahl der Neuverträge wurde um 15,9 Prozent von 36.313 auf 42.098 gesteigert.

Der Versicherungsbestand der Ideal Leben erhöhte sich um ein Prozent auf 532.606 Verträge. Nach laufendem Beitrag konnte eine Steigerung von 3,4 Prozent auf 120,1 Millionen Euro, nach Versicherungssumme um acht Prozent auf 5,1 Milliarden Euro erzielt werden.

Verbessert wurde auch die Nettorendite von drei auf 4,8 Prozent. Die Gesamterträge aus Kapitalanlagen erhöhten sich um 19,1 Prozent von 53,9 auf 64,2 Millionen Euro. Der dortige Bestand wuchs um 3,1 Prozent auf 1,17 Milliarden Euro. Die Aktienquote liegt nach Angaben derzeit bei faktisch Null. 85 Prozent ist in festverzinslichen Wertpapieren investiert, zehn Prozent in Immobilien.  Die Renditen für Anlagen ohne Bonitätsrisiko sind, Angaben der Ideal zufolge, derzeit allerdings nicht mehr auskömmlich. Ertragreichere Anleihen in Euro – beispielsweise aus Griechenland – müssten genutzt werden.

Um mehr als das Vierfache wurde das Geschäftsergebnis gesteigert – von 5,9 auf 25,7 Millionen Euro. Dadurch erhöhte sich auch die Zuführung zur Rückstellung für Beitragsrückerstattung von 5,8 auf 25,2 Millionen Euro. In die Gewinnrücklage wird voraussichtlich eine halbe Million Euro eingestellt.

Auch für das Geschäftsjahr 2010 erwartet die Ideal Lebensversicherung a.G. wieder eine deutliche Zunahme des Neugeschäfts und des Bestandes sowie steigende Beitragseinnahmen. Produksseitig wird ein Fokus der unabhängigen Vermittler auf die Pflegeversicherung Ideal Pflegerente erwartet. Eigenen Angaben zufolge werden derzeit rund 60 Prozent des gesamten Geschäft über die Maklerschiene vertrieben.

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von immowertgmbh erwähnt. immowertgmbh sagte: Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010 http://bit.ly/aKFY3A […]

    Pingback von Tweets die Ideal: erfolgreich in 2009, optimistisch für 2010 - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 30. März 2010 @ 18:50

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Kfz-Ersatzteile: GDV sieht “monopolartige” Strukuren

Bemerkenswerte Preisentwicklung bei Kfz-Ersatzteilen: So sind etwa Rückleuchten, Motorhauben und Windschutzscheiben in den letzten zwölf Monaten erneut deutlich teurer geworden. Von August 2017 bis August 2018 im Schnitt um vier Prozent, Scheinwerfer sogar um sieben Prozent. Das geht aus einer GDV-Auswertung der Schadenkalkulations-Datenbank Audatex hervor.

mehr ...

Immobilien

Energieeffizientes Bauen zahlt sich nicht immer aus

Energieeffizientes Bauen entlastet den Geldbeutel privater Bauherren – was Politik und Hersteller häufig versprechen, trifft in der Praxis nicht immer zu. Die Verbraucherschutzorganisation nennt Tipps, damit sich Energiemaßnahmen wirklich lohnen.

mehr ...

Investmentfonds

So behalten Sie den Überblick über ihr Depot

Chaos im Depot, einseitige Anlagestrategie oder noch gar kein Depot? Wer sein Depot aufräumen oder neu aufbauen will, muss wissen wie. Dafür hat Stiftung Warentest eine Anleitung in vier Schritten erstellt und eine Übersicht über 18.000 Fonds und ETFs.

mehr ...

Berater

Keine Angst trotz Provisionsdeckel

Das nennt man wohl ein Remis: 47,2 Prozent der Mitgliedsunternehmen des Bundesverbands Deutscher Versicherungsmakler (BDVM) gehen davon aus, dass die Auswirkungen eines Provisionsdeckels sie kaum treffen würde. Dagegen erwarten 30,3 Prozent spürbare Auswirkungen, für 22,5 Prozent wäre es hart oder sehr hart. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Verbands.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Mietrecht: Was da ist, muss bleiben

Sind bei der Besichtigung einer Mietwohnung noch Gegenstände oder Einbauten des bereits ausgezogenen Vormieters vorhanden, kann der neue Mieter verlangen, dass diese auch bleiben. Macht der Vermieter den Mieter nicht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass ein Gegenstand nicht zur Wohnungsausstattung gehört, schließt ihn der Mietvertrag automatisch mit ein. So entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH das Amtsgericht Nürnberg hinsichtlich einer vom Vormieter zurückgelassenen Markise.

mehr ...