31. August 2010, 11:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Policen: Provinzial bringt Fahrerschutz-Baustein

Bei einem selbstverschuldeten Autounfall sind Mitfahrer sowie fremde Unfallbeteiligte über die Kfz-Haftpflichtversicherung abgesichert – der Fahrer in der Regel nicht. Mit ihrer neuen Fahrerschutzversicherung will die Westfälische Provinzial das ändern.

Crash-127x150 in Kfz-Policen: Provinzial bringt Fahrerschutz-Baustein„Der Fahrer konnte bisher bei Verletzungen nur mit einem finanziellen Ausgleich rechnen, wenn ein anderer den Unfall verursacht hat, nicht aber, wenn er selber schuld ist oder der Verursacher unbekannt ist“, erklärt Renate Ringelkamp, Kfz-Marktmanagerin bei der Westfälischen Provinzial.

Diese Sicherheitslücke will der Versicherer ab dem 1. Oktober 2010 schließen. Der Fahrerschutz soll Personenschäden ersetzen, die dem Fahrer beim Lenken des versicherten Pkw durch einen Unfall zustoßen.

Die neue Fahrerschutzversicherung gleiche beispielsweise Verdienstausfälle bei Berufsunfähigkeit nach einem Unfall, Verdienstminderung sowie Renteneinbußen aus, so der Versicherer. „In manchen Fällen sind die Folgeschäden eines Unfalls so schwer, dass ein barrierefreier Umbau von Haus oder Wohnung notwendig wird“, führt Ringelkamp aus. Auch solche Leistungen sichere die Police ab, ebenso wie Zahlungen an Hinterbliebene im Todesfall.

Die Provinzial bietet den Fahrerschutz gegen einen Zusatzbeitrag zusätzlich zur Kfz-Haftpflichtversicherung. Fahranfänger unter 23-Jährige zahlen für den neuen Produktbaustein 29,80 Euro im Jahr, für ältere Fahrer kostet er jährlich 24,80 Euro. Dafür komme die Versicherung für bis zu acht Millionen Euro auf, so die Westfälische Provinzial. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Immobilien

Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist ungebrochen. Ein Indiz dafür ist die durchschnittliche Vermarktungszeit, die Immoscout24 für ganz Deutschland untersucht hat. Wo die Objekte besonders schnell weg sind

mehr ...

Investmentfonds

Oddo BHF AM verstärkt sich in Deutschland und Österreich

Zwei erfahrene Vertriebsexperten verstärken das Wholesale-Team für Publikumsfonds von Oddo BHF Asset Management in Deutschland und Österreich.

mehr ...

Berater

Handelsvertreter: Freistellungsvereinbarungen vertraglich sauber regeln

Auch bei Handelsvertretern kommt es immer wieder zu Freistellungen bei gekündigten Verträgen. Sie sollten aber darauf achten, dass die Regelungen wirtschaftlich nicht zu ihrem Nachteil ausfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Recht

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...