12. Mai 2010, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Milliardengewinn im Auftaktquartal: Allianz SE im Aufwind

Allianz Flags3 in Milliardengewinn im Auftaktquartal: Allianz SE im Aufwind

Der Versicherungsriese Allianz SE hat mit seinen Zahlen für das erste Quartal positiv überrascht. Trotz Belastungen in der Schaden- und Unfallsparte sorgte das Geschäft in der Lebens- und Krankenversicherung für einen unerwartet hohen Gewinn.

Insgesamt fuhr der Konzern unter dem Strich ein Nettoergebnis von 1,6 Milliarden Euro ein – vor Jahresfrist waren es lediglich 29 Millionen Euro. Das operative Ergebnis legte gegenüber dem Vorjahr um 20,4 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro zu. Der Umsatz kletterte um 10,3 Prozent auf 30,6 Milliarden Euro.

Leben- und Krankensparte mit Rekordumsatz

Oliver-baete2 in Milliardengewinn im Auftaktquartal: Allianz SE im Aufwind

Oliver Bäte, Allianz SE

Mit einem Anteil von 812 (Vorjahr: 402) Millionen Euro am operativen Ergebnis steuerte die Sparte Leben und Kranken im ersten Quartal den Löwenanteil bei. Diese Entwicklung sei vor allem auf ein gestiegenes Anlageergebnis zurückzuführen, so die Allianz. Mit 15,4 Milliarden Euro verbuchte das Geschäftsfeld zudem den höchsten je erzielten Quartalsumsatz.

“Nach einer Phase der Zurückhaltung während der Krise sind fondsgebundene Lebensversicherungen jetzt wieder gefragt. Auf der anderen Seite besteht von Kunden mit einer klaren Präferenz für Kapitalschutz nach wie vor eine hohe Nachfrage nach Garantieprodukten”, sagte Vorstandsmitglied Oliver Bäte.

Kernsparte durch Naturgewalten belastet

Wie bereits im Vorfeld angekündigt, litt das Ergebnis in der Kernsparte Schaden und Unfall unter Naturkatastrophen. Der operative Gewinn der Sparte schrumpfte dadurch um ein Viertel auf 712 Millionen Euro. Die Schaden/Kosten-Quote schoss gegenüber dem Vorjahr von 98,7 auf 100,4 Prozent und erreichte damit den schlechtesten Wert seit 2002.

Erfolge meldet die Unternehmensgruppe dafür im Asset Management. Dort profitierte die Allianz vom jüngsten Börsenaufschwung. Das operative Ergebnis stieg um 120,9 Prozent auf 466 Millionen Euro und die verwalteten Kundengelder erreichten mit rund einer Billion Euro per 31. März 2010 einen historischen Höchststand. Ende 2009 wurden Drittgelder von 926 Milliarden Euro gemanagt. (hb)

Fotos: Allianz

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Milliardengewinn im Auftaktquartal: Allianz SE im Aufwind: Der Versicherungsriese Allianz SE hat … http://bit.ly/91ADbk … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Milliardengewinn im Auftaktquartal: Allianz SE im Aufwind - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 12. Mai 2010 @ 12:59

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Immobilien

Bundesbank sieht in Deutschland weiterhin überhöhte Immobilienpreise

Die Bundesbank sieht trotz eines schwächeren Preisanstiegs im vergangenen Jahr nach wie vor ein überhöhtes Preisniveau am Immobilienmarkt in Deutschland. Auch wenn sich die Preisdynamik in den Städten 2019 abgeschwächt habe, hätten die Preise das fundamental gerechtfertigte Niveau weiterhin übertroffen, schreiben die Währungshüter in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltigkeit hört auf, wenn die Rendite sinkt

Ökologische Nachhaltigkeit hört bei vielen Deutschen auf, wenn es um das eigene Bankkonto geht. Das zeigt eine neue Umfrage der Unternehmensberatung BearingPoint. Deutsche sind dabei im Vergleich an grünen Finanzprodukten deutlich weniger interessiert als Österreicher und Schweizer.

mehr ...

Berater

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Viele Betriebsrentner müssen auf Entlastung bei Beiträgen warten

Hunderttausende Betriebsrentner müssen voraussichtlich noch Monate auf eine Entlastung bei den Sozialbeiträgen warten. Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...