Anzeige
24. August 2010, 11:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Was Makler von Versicherern erwarten

Viele Versicherungsunternehmen bezeichnen sich als Maklerversicherer. Was Vermittler von diesen Gesellschaften erwarten und welche Anbieter diese Anforderungen am besten erfüllen zeigt eine aktuelle Untersuchung.

Checkliste-127x150 in Studie: Was Makler von Versicherern erwartenFür die Studie „DER Maklerversicherer – Anforderungen und Erwartungen“ des Marketing Research Teams Kieseler (MRTK) wurden 200 Makler, Mehrfachvertreter und freie Vermittler telefonisch befragt.

Die Makler stellen hohe Anforderungen an die Unternehmen, die von sich sagen: „Wir sind DER Maklerversicherer“. So rangieren bei zwei von drei Maklern eine intensive Betreuung und guter Service ganz oben. Kundenorientierung, Kompetenz und eine gute Erreichbarkeit sind die meistgenannten Stichworte. Besonders wichtig ist dabei ein fester und persönlicher Maklerbetreuer (18 Prozent).

An zweiter Stelle im Anforderungprofil rangiert der Bereich Produkte und Tarife. Diesen bezeichnet knapp die Hälfte der Befagten als wichtig. Der Studie zufolge fordern die Makler hier vor allem wettbewerbsfähige Produkte sowie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.  Am drittwichtigsten ist der Bereich Abwicklung und Bearbeitung. In diesem Zusammenhang wünschen sich die Makler von dem Versicherer vor allem Schnelligkeit, Kulanz und Flexibilität (38 Prozent).

Welche Unternehmen sind nun aus Sicht der befragten Makler die Versicherer, die das Anforderungsprofil am ehesten erfüllen? „DEN Maklerversicherer gibt es so in der Wahrnehmung der Makler nicht“, stellen die Studienautoren fest. Insgesamt nannten die Teilnehmer 77 Unternehmen, die sie als typischen Maklerversicherer einordnen würden.

Dennoch gab es aus der Vielzahl der genannten Unternehmen zwei Versicherer, die am häufigsten genannt wurden. Fast vierzig Prozent nannten den Volkswohl Bund, 30 Prozent die VHV. Mit einigem Abstand folgt die Interrisk (18 Prozent), dicht gefolgt von der Haftpflichtkasse Darmstadt (17 Prozent) und der Axa (16 Prozent).

Interessierte erhalten weitere Informationen unter reiner@kieseler.com. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...