Stuttgarter mit Gesundheitskonto im Produktportfolio

Die Stuttgarter Lebensversicherung hat mit dem Stuttgarter Gesundheitskonto ein neues Produkt auf dem Markt, mit dem nach eigenen Angaben Versicherte die Möglichkeit haben, im Alter die Kosten für Krankenversicherung und besondere Gesundheitsaufwendungen zu senken.

Sparschwein GesundheitSo soll das Konzept funktionieren: Der Versicherungsnehmer – ob privat oder gesetzlich versichert – füllt während seines Erwerbslebens sein individuelles Gesundheitskonto nach und nach mit Sparbeiträgen auf, die, so die Stuttgarter, verzinst werden.

Im Ruhestand soll das Kapital dann für die Zahlung von Krankenversicherungbeiträgen herangezogen werden, um die Kosten komplett zu decken oder zu senken.

Des Weiteren verspricht der Versicherer eine frühere Bereitstellung der Ersparnisse, falls der Versicherte bereits vor Rentenbeginn an das Geld möchte, beispielsweise für die Finanzierung unvorhersehbarer Gesundheitskosten wie Praxisgebühren, Rezeptzuzahlungen, Zahnersatz oder kosmetische Operationen.

Neben individuellen Zahlungen gibt es bei finanziellen Engpässen die Möglichkeit der Beitragsstundung sowie die Wahl einer Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit, heißt es in der Mitteilung. (ks)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.