Anzeige
4. Juni 2010, 14:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Teure Kfz-Policen für junge Männer

Das doppelt so hohe Verkehrsunfallrisiko bei Fahrern unter 24 Jahren gegenüber anderen Altersgruppen lässt die Kosten für Kfz-Policen in dieser Zielgruppe steigen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Verbraucherportals Toptarif.de.

Fahrer11-127x150 in Teure Kfz-Policen für junge Männer In der amtlichen Verkehrsunfallstatistik finden junge Männer unter 24 Jahren besonders häufig Erwähnung. Insgesamt verunglücken laut Statistischem Bundesamt mehr als doppelt so viele 18- bis 24-Jährige im Straßenverkehr als im Durchschnitt der Gesamtbevölkerung. Dabei ist die Zahl der in Verkehrsunfällen getöteten jungen Männer mehr als viermal so hoch als bei den gleichaltrigen Frauen. Entsprechend werden junge Männer laut Toptarif.de von der Kfz-Versicherung selbst bei sonst identischen Voraussetzungen im Schnitt um knapp 30 Prozent stärker zur Kasse gebeten als ihre etwas älteren Pendants.

“Auch bei der gleichen Anzahl unfallfreier Jahre zahlen junge Fahrer in der Regel einen höheren Beitrag zur Kfz-Versicherung”, erklärt der Experte des Portals Thorsten Bohg. “Richtig teuer wird es meist für Fahrer unter 23, bei manchen Versicherungen auch bis 25 Jahre. Das Alter der Fahrer wird von den Versicherern extra abgefragt und als zusätzliches Risikomerkmal gewertet.”

Preiswerter ist laut Studie oftmals, wenn eine Frau am Steuer sitzt. Da weibliche Fahrer seltener Unfälle verursachen, werden sie von vielen Kfz-Versicherern mit günstigeren Prämien belohnt. Im Schnitt zahlen Frauen unter 23 Jahren etwa neun Prozent weniger für ihre Kfz-Versicherung als ihre männlichen Altersgenossen.

Was aber können junge Fahrer tun, um den lang herbeigesehnten Wagen doch noch günstig zu versichern? “Als Versicherungsnehmer kommen neben dem Auto-Neuling meist auch die Eltern oder Großeltern in Frage”, erklärt Bohg. Das Problem dabei: Ist der Wagen als Zweitwagen über die Eltern versichert, steigt der Fahranfänger in der Schadenfreiheitsklasse aber selbst nicht auf.

Eine beliebte Variante bei jungen Fahrern ist die Übertragung des Schadenfreiheitsrabattes von Dritten, so zum Beispiel vom Großvater. Außer bei den Eltern muss der Fahrer mit der Person in vielen Fällen in häuslicher Gemeinschaft gemeldet sein. “Bei dieser Variante werden allerdings nur so viele Jahre anerkannt, wie man selbst unfallfreies Fahren nachweisen kann”, macht Bohg deutlich. Nachteil dieses Modells: Der Großvater muss auf seinen gesamten Schadenfreiheitsrabatt verzichten.

Richtig sparen kann der junge Fahrer zudem, wenn er die verschiedenen Tarife am Markt gründlich vergleicht. Denn bei den Angeboten der Kfz-Versicherer klafft die Preisschere in dieser Altersgruppe besonders weit auseinander. So beträgt der Preisunterschied zwischen dem teuersten und dem günstigsten Angebot für einen 21-jährigen Versicherungsnehmer aktuell bis zu 60 Prozent beziehungsweise 1048 Euro.

Zusätzlich sollten junge Fahrer, die das erste Mal eine Kfz-Versicherung auf ihren Namen abschließen, überprüfen, ob in ihrem Fall auch andere Rabatte möglich sind. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. […] http://www.cash-online.de/versicherungen/2010/teure-kfz-policen-fuer-junge-maenner/28235 […]

    Pingback von • Thema Zweitwagen: versichern und Geld sparen | Mister Info — 10. Juni 2010 @ 22:58

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...