Allianz Deutschland steigert Gewinn und Umsatz

Die Allianz Deutschland AG (ADAG) hat Umsatz und Ergebnis im vergangenen Geschäftsjahr ausgebaut. Wachstumstreiber war erneut die Lebensversicherung. In der Schaden- und Unfallsparte waren die Beitragseinnahmen dagegen rückläufig.

allianz deutschland gebäude

Auf Basis vorläufiger Zahlen steigerte Deutschlands größter Versicherer den Umsatz um 2,8 Prozent auf 28,5 Milliarden Euro und das operative Ergebnis um 22,4 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Das Jahresergebnis nach Steuern erhöhte sich um 32 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro.

Aufgrund von wetterbedingten Belastungen stieg die Schaden-Kostenquote, die das Verhältnis von Kosten und Schadensaufwand zu den verdienten Beiträgen abbildet, von 98,7 Prozent auf 100,8 Prozent.

In der Lebensversicherung legten die Beitragseinnahmen um 6,1 Prozent auf 16 Milliarden Euro zu. Der größte Teil des Umsatzes entfiel zwar mit 9,1 Milliarden Euro weiterhin auf die laufenden Beiträge. Mit einem Plus von 0,8 Prozent wächst das Neugeschäft dort allerdings deutlich langsamer als bei den Einmalbeiträgen, die um 13,8 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro kletterten.

Die Beitragseinnahmen in der Schaden- und Unfallversicherung schrumpften gegenüber dem Vorjahr um 2,4 Prozent auf neun Milliarden Euro. Als Ursache führt die ADAG vor allem die Entwicklung in der Kraftfahrtversicherung an.

Im Autogeschäft haben sich, so der Versicherer, der anhaltend starke Preisdruck, die fortgesetzte Sanierung im gewerblichen Flottengeschäft und die schlechte Abwerberunde 2009 bemerkbar gemacht. Zudem wirke sich die jährliche Einstufung der Kunden in für sie günstigere Schadenfreiheitsklassen beitragsmindernd aus.

Dafür sei das Wechselgeschäft in der K-Sparte 2010 dank eines neuen Vertriebsansatzes bereits wesentlich besser gelaufen, erklärte Dr. Markus Rieß, der Dr. Gerhard Rupprecht im vergangenen Jahr als ADAG-Chef abgelöst hat. Zum Jahresende verzeichnete das Unternehmen in der Autoversicherung Prämieneinnahmen von gut 3,133 Milliarden Euro.

Seite 2: PKV: Leichtes Wachstum trotz Aktimed-Panne

1 2Startseite
5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.