25. November 2011, 12:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Basler Gruppe verzichtet auf Markennamen Deutscher Ring

Die Basler Gruppe Deutschland mit Sitz in Bad Homburg wird spätestens Ende 2013 auf den Markennamen Deutscher Ring verzichten. „Wir wollen zukünftig in den Sparten Leben, Unfall und Sach die Produktmarke Basler verwenden“, teilte Basler-Chef Dr. Frank Grund mit.

Frank-grund-basler-ring-baloise in Basler Gruppe verzichtet auf Markennamen Deutscher Ring

Dr. Frank Grund

„Dadurch erreichen wir einen konsistenten, einheitlichen Markeneinsatz, stärken die Marke Basler in Deutschland und profitieren von der Stärke der Baloise Group in Europa“, sagte Grund. Damit bestätigte die Basler Gruppe einen Bericht des Branchendienstes „Versicherungsjournal“, in dem es heißt, dass einem internen Papier zufolge die Markenumstellung planmäßig bis Ende 2013 vollzogen sein soll.

Die Deutscher Ring Sachversicherungs-AG soll wie bereits im Frühjahr angekündigt im Laufe des Jahres 2012 im Namen der Basler aufgehen. Die Umfirmierung der Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG soll dann bis Ende 2013 abgeschlossen sein.

Die Marke Deutscher Ring Leben- beziehungsweise Sachversicherung soll künftig nur noch für ausgewählte Produkte genutzt werden, heißt es in einer Mitteilung. Auf die Anzahl der Mitarbeiter am Standort Hamburg habe die Markenumstellung keinen Einfluss, sagte Unternehmenssprecher Thomas Wedrich im Gespräch mit Cash.Online. Neu sei nur, dass es jetzt einen festen Zeitplan gebe, bis wann die Markenumstellung abgeschlossen sein soll. Zudem werden die Basler Versicherungen ihre Präsenz am Standort Hamburg ausweiten, etwa in Form von beleuchteten Schriftzügen am Deutscher Ring-Hochhaus und Sponsoring von Fähren im Hamburger Hafen. (lk)

Foto: Basler Gruppe

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Trotz 2. Liga: Die Nürnberger bleibt der Sponsor des 1. FC Nürnberg

Auch wenn es sportlich derzeit beim 1. FC Nürnberg definitiv nicht rund läuft. Die Nürnberger Versicherung bleibt dem noch Mitglied der 1. Bundesliga auch künftig treu und verlängert sein Engagement als Haupt- und Trikotsponsor um weitere drei Jahre.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Brexit-Chaos hält die Zinsen niedrig

Eigentlich sollte Großbritannien am 29. März aus der EU austreten. Nun wird eine Fristverlängerung angestrebt, doch auch der an den Finanzmärkten gefürchtete harte Brexit ist noch möglich. Wie sich all das auf die Bauzinsen auswirkt, erklärt Michael Neumann von Dr. Klein.

mehr ...

Investmentfonds

Weltwassertag: Ohne Wasser ist alles nichts

Heute ist Weltwassertag – Bestandteil der Wasserdekade der Vereinten Nationen, die für den Zeitraum von März 2018 bis März 2028 ausgerufen wurde. Ein Kommentar von Nedim Kaplan, Ökoworld Lux S.A.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: Millionenabfindung für Ex-Chef Cryan

Der nicht einmal drei Jahre an der Spitze der Deutsche Bank stehende Brite John Cryan hat für seinen unfreiwilligen Abschied viel Geld bekommen. Die Abfindung beläuft sich auf knapp 8,7 Millionen Euro, wie aus dem am Freitag veröffentlichten Geschäftsbericht der Deutschen Bank hervorgeht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Sachwert-Themen die Leser von Cash.Online in der Woche vom 18. März am meisten interessierten, sehen Sie in unserem wöchentlichen Ranking:

mehr ...

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...