Anzeige
27. Mai 2011, 17:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVK beschließt Leitantrag zur EU-Vermittlerrichtlinie

Der Bundesverband der Versicherungskaufleute (BVK) hat einen Leitantrag beschlossen, um Einfluss auf die Neuregelung der EU-Richtlinie zur Versicherungsvermittlung zu nehmen. Der BVK will erreichen, dass jeder in der Branche seine Qualifikation nachweisen und keiner seine Provisionen offenlegen muss.

Michael-h -heinz in BVK beschließt Leitantrag zur EU-Vermittlerrichtlinie

Michael H. Heinz

“Die Ausnahme in Deutschland, wonach Versicherungsunternehmen einfach ihre Vertreter im Vermittlerregister anmelden, darf nicht weiterhin die Regel bleiben”, sagt BVK-Präsident Michael H. Heinz.

Die Mehrzahl der derzeit rund 256.960 registrierten Versicherungsvermittler seien 178.780 Einfirmenvertreter, die weder eine Ausbildung nachweisen, noch nachweislich eine Sachkundeprüfung vor der örtlichen IHK ablegen müssten.

Deswegen setze sich der BVK dafür ein, dass die revidierte EU-Vermittlerrichtlinie allen Akteuren, die Versicherungsprodukte vermitteln, die gleichen Rechte und Pflichten vorschreibt. “Es muss ein Ende finden, dass die bloße Bestätigung der Qualifikation eines Vermittlers durch ein Versicherungsunternehmen ausreicht und dass die gesetzlich vorgeschriebene Sachkundeprüfung von den wenigsten abgelegt wird”, betont der BVK-Präsident.

In der Frage, ob die überarbeitete Vermittlerrichtlinie zur Offenlegung von Provisionen verpflichten soll, ist der Verband ebenfalls klar positioniert. Solcherlei Pläne seien “nicht zielführend”, findet der BVK. Der derzeitige Ausweis von Abschlusskosten in Euro und Cent reiche aus. Er sei für Kunden sogar viel informativer und für eine Vergleichbarkeit wichtiger.

Kritisch gegenüber steht der BVK auch Plänen, Anlageprodukte für Kleinanleger (sogenannte Packaged Retail Investment Products, Prips) zukünftig der Wertpapieraufsicht des jeweiligen Mitgliedstaates zu unterstellen. “Dies würde für viele Versicherungsvermittler, die oftmals Kleinunternehmer sind, einen nicht leistbaren Verwaltungs- und Kostenaufwand bedeuten und einem verbraucherorientierten Wettbewerb mehr schaden als nutzen”, so der Verband. (hb)

Foto: BVK

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

2 Kommentare

  1. […] View full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von BVK beschließt Leitantrag zur EU-Vermittlerrichtlinie | xxl-ratgeber — 28. Mai 2011 @ 16:31

  2. […] 28. May, 2011 0 Comments Der Bundesverband der Versicherungskaufleute (BVK) hat einen Leitantrag beschlossen, um Einfluss auf die Neuregelung der EU-Richtlinie zur Versicherungsvermittlung zu nehmen. […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von BVK beschließt Leitantrag zur EU-Vermittlerrichtlinie | Mein besster Geldtipp — 28. Mai 2011 @ 08:06

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

Finanzvertriebe: Bester Service aus Kundensicht

Welche Finanzvertriebe bieten ihren Kunden das beste Serviceerlebnis? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit der Tageszeitung “Die Welt”. Im Serviceranking über alle Branchen hinweg liegen die Finanzvertriebe im oberen Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...