Anzeige
25. Februar 2011, 13:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVK: “Zinssenkung schmälert LV-Leistungen kaum”

Nachdem die Garantiezins-Senkung bereits beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zu eiligen Plädoyers für die klassische Lebensversicherung geführt hatte, ist nun der BVK an der Reihe. Auch andere Branchenkenner betonen indes die unveränderte Attraktivität der Lebensversicherung.

Michael-h -heinz in BVK: Zinssenkung schmälert LV-Leistungen kaum

Michael H. Heinz

Die Zinsanpassung werde die Leistungen aus den Lebensversicherungen nur marginal schmälern, ist sich Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute (BVK), sicher. Denn der Garantiezins sei nur ein Teil der Gesamtverzinsung von Lebensversicherungen. Hinzu kämen noch jährliche Überschüsse sowie die Schlussüberschüsse, die erst bei Vertragsablauf gutgeschrieben würden.

“In der Summe halten deshalb Lebensversicherungen mit einer jährlichen Verzinsung von derzeit um die 4,8 Prozent gut mit anderen, aber weitaus risikoreicheren Anlageprodukten, mit”, so der BVK-Präsident. Darüber hinaus seien sie steuerlich begünstigt und deckten das Todesfallrisiko ab.

Zudem stellen die Lobbyisten abermals die große Beliebtheit von Lebensversicherungen in Deutschland heraus. Die Bundesbürger würden sich damit, so der BVK, rund 95 Millionen Mal gegen die Risiken und Wechselfälle des Lebens absichern und sorgten gleichzeitig kapitalbildend und langfristig für ihr Alter vor.

Nach zwei großen Börsencrashs innerhalb von nur zehn Jahren und der damit eingetretenen Volatilität und Kapitalvernichtung seien die Kunden gut beraten, Lebensversicherungen nach wie vor als einen sicheren Hafen zu betrachten. Mit dem gleichen Argument kämpft der BVK auch gegen die Pläne der Koalition, Fondssparpläne steuerlich mit langfristigen Renten- und Lebensversicherungen gleichzustellen.

Seite 2: Fitch Ratings sieht vor allem Einmalbeitragsgeschäft betroffen

Weiter lesen: 1 2

2 Kommentare

  1. …was anderes hätte man von dem BVK auch nicht erwarten können. Es bleibt nur noch die Frage, die verbleibende Attraktivität der LV’s noch genauer – also nach wirtschaftlichen und finanzmathematischen Kriterien – zu definieren! Allein die Aussage “…Hinzu kämen noch jährliche Überschüsse sowie die Schlussüberschüsse, die erst bei Vertragsablauf gutgeschrieben würden” verrät ganze… Ich beneide niemandem drum!

    Kommentar von ASEDAN — 2. März 2011 @ 20:29

  2. […] (GDV) zu eiligen Plädoyers für die klassische Lebensversicherung geführt hatte, ist […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von BVK: “Zinssenkung schmälert LV-Leistungen kaum” | Mein besster Geldtipp — 28. Februar 2011 @ 03:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Altersvorsorge für Beamte: Kein Grund für Neiddebatte

Die Rentenfrage wird 2019 ein Topthema. Eine neue Studie zeigt, welche Vorteile das System zur Altersvorsorge von Beamten bietet. Es lässt sich auf die einfache Formel bringen: Je jünger die Beamten sind, umso höher sind die Rentenanwartschaften im Vergleich zu Angestellten. Warum dieser Befund kein Grund für eine Neiddebatte darstellt.

mehr ...

Immobilien

Reform der Grundsteuer: Welches Modell die größten Chancen hat

Im Ringen um eine Reform der Grundsteuer gibt es vorsichtigen Optimismus für eine Einigung auf ein Kompromissmodell, das Städten und Kommunen 14 Milliarden Euro an Einnahmen pro Jahr sichern soll. Womöglich könne man in den kommenden drei Wochen zu einem gemeinsamen Modell kommen, teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Dienstag mit.

mehr ...

Investmentfonds

May verliert Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus

Beinahe schon erwartungsgemäß ist Premierministerin Theresa May im britischen Parlament mit ihrem gemeinsam mit der EU ausgehandelten Abkommen für einen geordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gescheitert.

mehr ...

Berater

Solvium Capital trotzt der P&R-Pleite

Solvium Capital, Anbieter von Direktinvestments in Container und sogenannte Wechselkoffer, hat im Jahr 2018 erneut eine Vertriebsleistung von mehr als 53 Millionen Euro erreicht und damit das Umsatzergebnis des Vorjahres bestätigt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstmals auch Schuldverschreibungen im Angebot

Der neue Spezial-AIF “Vier Metropolen III”, den Project Investment für institutionelle Anleger aufgelegt hat, investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen. Es gibt aber auch Neuerungen.

mehr ...

Recht

BGH: Kein Geld zurück bei Technik-Panne am Flughafen

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich.

mehr ...