18. Februar 2011, 12:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dialog bringt Bedarfsrechner aufs Iphone

Der Maklerversicherer Dialog erweitert seinen Service für Vertriebspartner um Bedarfsrechner für die Berufsunfähigkeitsversicherung (“BU-Bedarfsrechner”) und die Risikolebensversicherung (“RLV-Bedarfsrechner”). Beide Tools bietet das Unternehmen auch als App für Iphone und Ipad. 

Support-127x150 in Dialog bringt Bedarfsrechner aufs IphoneDer BU-Bedarfsrechner soll es ermöglichen, mit wenigen Eingaben die Lücke zu berechnen, die sich im Falle der Berufsunfähigkeit ergibt, wenn der bisherige Lebensstandard aufrechterhalten werden soll. Auf diese Weise werde der Kapitalbedarf ermittelt, der mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung der Dialog abgesichert werden kann, erklärt die Dialog.

Mit dem RLV-Bedarfsrechner können Vertriebspartner die finanziellen Lücken bei den Hinterbliebenen für den Todesfall ermitteln. Daraus soll sich die Versicherungssumme ergeben, die erforderlich ist, um das Versorgungsloch mit der entsprechenden Dialog-Risikolebensversicherung zu schließen.

Mit dem Ergebnis des individuellen Versicherungsbedarfs könne über den verlinkten Online-Tarifrechner sofort ein passendes Angebot berechnet werden, so der Versicherer. Außerdem soll die Bedarfsrechner-App durch verkaufsunterstützende Unterlagen in Form von pdf-Dateien sowie durch eine Verlinkung auf die übrigen Seiten des mobilen Internetauftritts der Dialog abgerundet werden.

Die App wird kostenlos angeboten und kann im App-Store mit den Suchbegriffen “Bedarfsrechner” oder “Dialog Lebensversicherung” runtergeladen werden. Wer kein Iphone oder Ipad hat, kann die Rechner auch im normalen Internet-Auftritt www.dialog-leben.de finden. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Entscheidung über Provisionsdeckel erneut verschoben

Auch an diesem Mittwoch hat die Bundesregierung nicht über den Provisionsdeckel in der Lebensversicherung entschieden.

mehr ...

Immobilien

EU-Kriterienkatalog: Green Finance für Immobilien

Der Kampf um die Pariser Klimaziele geht in eine neue Runde. Lange wurde er erwartet, jetzt ist er endlich da – der Kriterienkatalog der EU, der  Investoren und Finanzierern Aufschluss über die Nachhaltigkeit von Investments geben soll.

mehr ...

Investmentfonds

Facebooks Libra macht Kryptowährungen massentauglich – auch ohne Banken

Mehr als 2,4 Milliarden potenzielle Nutzer für Facebooks Kryptowährung Libra: Gelingt es Facebook nach der Revolutionierung der privaten und öffentlichen Kommunikation nun auch, das globale Geldsystem zu revolutionieren?

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...