Domcura baut bei Hausrat und Privathaftpflicht aus

Der Kieler Assekuradeur Domcura hat neue Tarife im Bereich Hausrat- und Privathaftpflicht eingeführt. Das Ziel: Die Deckungskonzepte ausbauen, ohne die Prämien zu erhöhen.

Gerhard Schwarzer, Domcura
Gerhard Schwarzer, Domcura

Als Neuerungen in der Hausratsparte vermeldet die Domcura, dass nun auch Trickdiebstahl mit bis zu 1.000 Euro als mitversichert gilt. Zudem gibt es einen generellen Unterversicherungsverzicht bis zu einer Schadenhöhe von 2.500 Euro – je nach Taifvariante auch bis zu 5.000 Euro. Bei Arbeitslosigkeit können die Veträge beitragsfrei gestellt werden.

Die Änderungen im Haftpflichtbereich sehen vor, dass die Deckungssummen pauschal auf 15 Millionen Euro erhöht werden. Bei Mietsachschäden könne zudem die volle Deckungssumme in Anspruch genommen werden. Bei Ansprüchen gegen deliktunfähige Minderjährige kann zwischen einer Leistungsgrenze bis 500.000 Euro oder bis eine Million Euro gewählt werden.

„Wir legen ganz besonderen Wert darauf, dass wir höchste Produktqualität zu markgerechten Konditionen liefern. Unsere neuen Hausrat- und Privathaftpflichtkonzepte bieten neben den zahlreichen Leistungsverbesserungen jetzt auch die Möglichkeit der variablen Provisionen“, sagt Gerhard Schwarzer, Vorstandsvorsitzender der Domcura zur Tarifeinführung.

Sowohl die Hausrat- als auch die Haftpflichtversicherung werden in den Produktausprägungen „Magnum“ und „Maximum“ angeboten. (lk)

Foto: Domcura

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.