Anzeige
14. April 2011, 10:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rechtsschutzversicherer: Drei Viertel setzen auf Mediation

Die Mehrheit der deutschen Rechtsschutzversicherer fördert die außergerichtliche Streitbeilegung. Gemessen an Marktanteilen bieten mittlerweile 75 Prozent ihren Kunden Verträge mit Mediationsverfahren an. Das zeigt eine aktuelle Umfrage unter den Versicherern des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Gerhard-Horrion-2-127x150 in Rechtsschutzversicherer: Drei Viertel setzen auf Mediation

Gerhard Horrion

Die Erfahrungen der Rechtsschutzversicherer mit Mediationsverfahren sind  der Befragung zufolge durch die Bank weg positiv. “Die Erfolgsquote bei Mediationsverfahren liegt bei rund 80 Prozent”, resümiert Gerhard Horrion, Vorsitzender der Kommission Rechtsschutzversicherung beim GDV.

Die Mediation führe oftmals schneller zur Konfliktlösung und schlichte einen Streit nachhaltig sowie im gegenseitigen Einvernehmen. Der klassische Rechtsweg kenne dagegen nur einen Gewinner und einen Verlierer. Der GDV weist zudem darauf hin, dass den Versicherungskunden nach der Mediation weiterhin der Rechtsweg offenstehe – und das im Rahmen des Versicherungsvertrages kostenlos. Dennoch sei die Mediation kein Selbstläufer. “Die Rechtsschutzversicherer müssen immer noch viel Überzeugungsarbeit leisten”, erklärt Horrion. “Die meisten Kunden kennen die Mediation schlicht und ergreifend noch nicht.” Dies könne sich nun ändern, denn der Bundestag diskutiert derzeit ein Mediationsgesetz, das noch dieses Jahr in Kraft treten soll. Der aktuelle Entwurf des Gesetzes stößt bei der Versicherungswirtschaft allerdings auf Kritik. “Die vorliegende Fassung setzt keine Ausbildungs- und Qualitätskriterien für Mediatoren fest”, erläutert Horrion. “Eine Schmalspurausbildung genügt nicht. Das schafft kein Vertrauen bei den Verbrauchern.” Hohe Ausbildungs- und Qualitätsstandards seien die unabdingbare Voraussetzung für eine breite Akzeptanz der Mediation. “Diese Chance darf der Gesetzgeber jetzt nicht verspielen”, fordert Horrion. (te)

Foto: GDV

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. […] Drei Viertel der Rechtsschutzversicherer setzen auf die Mediationcash-online.de“Die Erfolgsquote bei Mediationsverfahren liegt bei rund 80 Prozent”, resümiert Gerhard Horrion, Vorsitzender der Kommission Rechtsschutzversicherung beim GDV. Die Mediation führe oftmals schneller zur Konfliktlösung und schlichte einen Streit …Versicherer fordern Standards für MediatorenBanktipMediation rückt vorprocontra-onlinePolitik – Mediation wird Trumpfversicherungsbote.deAlle 4 Artikel » […]

    Pingback von Drei Viertel der Rechtsschutzversicherer setzen auf die Mediation – cash-online.de | Finanz-Tipps-Online — 14. April 2011 @ 12:45

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...