Anzeige
25. Februar 2011, 13:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Garantiezins: Probleme bei Riester-Verträgen

Der gekappte Garantiezins in der Lebensversicherung ist beschlossene Sache. Vertreter der Versicherungswirtschaft bemühen sich zu betonen, wie attraktiv das Produkt dennoch bleibe. Probleme könnte es aber bei Riester-Verträgen geben, warnt das Vergleichsportal Aspect Online.

Aspect-online-wolfgang-sch Tz-127x150 in Garantiezins: Probleme bei Riester-Verträgen

Wolfgang Schütz

Zwar stimmen die Fachleute der Internet-Plattform den Einschätzungen der Branchenverbände GDV und BVK zu, wonach klassische Lebens- und Rentenversicherungen trotz sinkendem Garantiezins für sicherheitsbewusste Kunden unverändert attraktiv bleiben sollen.

In einem Bereich allerdings, so Aspect Online, könnten Schwierigkeiten entstehen – und zwar bei Riester-Rentenversicherungen für ältere Kunden. Denn der Gesetzgeber verlange bei diesen Verträgen, dass mindestens alle eingezahlten Beiträge inklusive staatlicher Zulagen im Rentenalter ausgezahlt werden. Wenn die Versicherer ab 2012 aber nurmehr 1,75 Prozent Zinsen auf den Sparbeitrag garantieren dürften, kämen einige Anbieter in Schwierigkeiten.

Nach Abzug aller Kosten reiche das Geld unter Umständen nicht mehr aus, um die Auszahlgarantie aufrecht zu erhalten, führen die Experten der Vergleichsseite aus. Diese Gesellschaften könnten älteren Kunden dann keine entsprechende Riester-Versicherung mehr anbieten.

Doch auch die Lebensversicherer sieht Aspect-Vorstand Wolfgang Schütz vor schwierigen Zeiten. Wenngleich die Garantiezins-Absenkung selbst insgesamt nicht an der Attraktivität des Produkts Kapitallebensversicherung kratze, seien die anhaltend niedrigen Zinsen auf Staatsanleihen ein Dilemma für die Branche. Genau diese Papiere benötigen die Versicherer als besonders sichere Anlagen, um ihre Garantien zu halten.

Das Zinsniveau bedrohe damit auch die Beitragsrenditen der Versicherungskunden, so Schütz. Zwar gebe es, wie die Stresstests der Finanzaufsicht Bafin gezeigt hätten, noch keine Schwierigkeiten, wenn die Zinsen mittelfristig auf niedrigem Niveau verharren.

“Erst wenn wir von Verhältnissen wie in Japan betroffen sind, rechne ich damit, dass einige Versicherer sich aus dem Neugeschäft für klassische Lebensversicherungen verabschieden und auf andere Altersvorsorgeprodukte umschwenken”, erklärt der Versicherungsfachmann. Japan hält seinen Leitzins seit mehr als zehn Jahren zwischen null und einem halben Prozent, um Deflation zu stoppen. (hb)

Foto: Aspect Online

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

4 Kommentare

  1. Der Garantiezins spielt doch keine Rolle. Würde man nur den bekommen reicht das ja nicht einmal, um die Inflation auszugleichen. Ich denke gerade beim Thema Riester gibt es ganz andere Baustellen, siehe zum Beispiel http://www.riester-informationen.de/riester-rente-nachteile.html oder bei Stiftung Warentest das Schwerpunktthema von letztem Dezember.

    Kommentar von Sebastiano — 13. Juli 2011 @ 21:08

  2. […] Die Zeitschrift cash warnt in diesem Zusammenhang vor möglichen Problemen im Riester-Bereich. Garantiezins: Probleme bei Riester-Verträgen Das VersicherungsJournal stellt angesichts der gegensätzlichen Entwicklung in Luxemburg (hier […]

    Pingback von Linkschleuder 20110301: Garantiezins, Finanzvermittlerrecht, Verbraucherportal, Lebensversicherung | Informationen zu Versicherungen und Altersvorsorge — 1. März 2011 @ 10:23

  3. Die Überlegung ist doch Unsinn. Der Garantiezins hat praktisch keine Auswirkung. Garantiert werden muss nur Vertragsguthaben zur Verrentung (nicht die Kosten der Verrentung). Ergo ergibt sich auch bei 1,75 % Garantiezins (auf 10 Jahre Laufzeit), dass die Abschlusskosten sage und schreibe rund 8 % betragen könnten.

    Bei 5 Jahren Laufzeit wären es immerhin noch 4 % mögliche Abschlusskosten.

    Praktisch ist das aber schon von daher Unsinn, weil bei so kurzen Laufzeiten niemals ein Produkt mit solchen Kosten gewählt werden sollte.

    Dafür ist völlig irrelevant, ob es 10,5 oder 3 Jahre Laufzeit sind.

    Kommentar von Torsten — 27. Februar 2011 @ 14:26

  4. […] Vertreter der Versicherungswirtschaft bemühen sich zu betonen, wie attraktiv das Produkt […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Garantiezins: Probleme bei Riester-Verträgen | Mein besster Geldtipp — 27. Februar 2011 @ 07:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...