Anzeige
Anzeige
4. Juli 2011, 11:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lebensversicherer hängen weiter an Einmalbeiträgen

Die deutschen Lebensversicherer konnten ihre Beitragseinnahmen auch 2010 deutlich steigern. Wie die Zahlen des Branchenverbands GDV zeigen, hängt das Geschäft aber weiterhin stark an Einmalbeiträgen – wenngleich nicht mehr so sehr wie im Vorjahr.

F Rstenwerth-127x150 in Lebensversicherer hängen weiter an Einmalbeiträgen

GDV-Geschäftsführer Jörg von Fürstenwerth

Mit 90,4 Milliarden Euro stiegen die Brutto-Beiträge in der Lebensversicherung 2010 um sechs Prozent. Dies geht aus der neuen Broschüre “Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen” des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor, die heute in Berlin veröffentlicht wurde.

Der Statistik zufolge ist die Geschäftsentwicklung der Lebensversicherung auch 2010 vom Einmalbeitragsgeschäft geprägt. Mit einem Plus von knapp 30 Prozent fällt das Wachstum des wegen seiner Kurzfristigkeit und Nähe zum Kapitalmarkt umstrittenen Segments aber immerhin deutlich niedriger aus als im Vorjahr, als ein Plus von 60 Prozent erzielt wurde.

Der GDV weist darauf hin, dass über die Hälfte der Einmalbeiträge im Neugeschäft auf sofort beginnende und aufgeschobene Rentenversicherungen entfallen. Der Verband interpretiert dies als “Beleg für den verstärkten Wunsch der Menschen, ihr angespartes Kapital in einen lebenslangen Einkommensstrom umzuwandeln”.

Stornoquote und Verwaltungskosten rückläufig

Hier zeige sich, so der GDV, der Vorzug der Lebensversicherung: Nur sie sei in der Lage, solche lebenslangen Garantien darstellen zu können. Mit rund 27 Milliarden Euro machen die Einmalbeiträge nach wie vor mehr als ein Viertel der gesamten Beitragseinnahmen der Lebensversicherungen aus.

Einen Erfolg verbuchte die Branche dagegen bei der Zahl der Vertragskündigungen. So lag die Stornoquote 2010 nur noch bei 3,6 Prozent – nach 3,9 Prozent in 2009 und 4,0 Prozent in 2008.

Auch die Verwaltungskosten der Lebensversicherung sind laut GDV weiter zurückgegangen: Demnach sank die Quote, bei der die Verwaltungskosten ins Verhältnis zu den Brutto-Beiträgen gesetzt wird, gegenüber dem Vorjahr von 2,7 auf 2,4 Prozent. Mitte der 80er-Jahre habe sie noch über sechs Prozent betragen, so der GDV.

Positiv sei der Trend auch bei der geförderten Altersvorsorge mit Riester- und Rürup-Renten. Dort wuchsen die Bestände um 5,0 beziehungsweise 18,1 Prozent. Insgesamt zahlten die Lebensversicherer 2010 Leistungen von knapp 73 Milliarden Euro an ihre Kunden aus, wie der GDV ermittelt hat.

Die Kapitalanlagen der Versicherer stiegen von Anfang bis Ende 2010 von 723,1 auf 752,5 Milliarden Euro; weitere 56 Milliarden Euro (Vorjahr: 45 Milliarden Euro) kamen für fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherungen hinzu. (hb)

Foto: GDV

Anzeige

2 Kommentare

  1. Die Bestandszahlen der Lebensversicherungen sind rückläufig – dieser Negativ-Trend ist seit Jahren zu beobachten: 2005: 90,2 Mio. Verträge, 2007: 85,9 Mio. Verträge, 2009: 81,7 Mio. Verträge, 2010: 80,2 Mio. Verträge. Das sind die Zahlen ohne die förderfähigen Verträge (Riester-Renten).
    Die kapitalbildende Lebensversicherung an sich stirbt langsam aus – die ganze Branche wird nur noch durch den Gesetzgeber künstlich am Tropf gehalten. Denn die Unternehmen werden durch die Riester-Renten subventioniert. Ein finanzielles Plus macht ein Riester-Sparer übrigens oft erst nach seinem 90. Lebensjahr – es ist zwar allen Menschen zu wünschen, solch ein Alter zu erreichen, doch die aktuelle Lebenserwartung liegt bei 78 bzw. 80 Jahren – es ist also nicht im Entferntesten realistisch.

    Kommentar von proConcept AG — 7. Juli 2011 @ 08:43

  2. […] Lebensversicherer hängen weiter an Einmalbeiträgencash-online.deMit 90,4 Milliarden Euro stiegen die Brutto-Beiträge in der Lebensversicherung 2010 um sechs Prozent. Dies geht aus der neuen Broschüre “Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen” des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor, …Erneutes Beitragswachstum bei der Lebensversicherung / GDV veröffentlicht die …Verbände Forum (Pressemitteilung)Beitragswachstum bei Lebensversicherungenversicherungsbote.deAlle 4 Artikel » […]

    Pingback von Lebensversicherer hängen weiter an Einmalbeiträgen – cash-online.de | Finanz-Tipps-Online — 6. Juli 2011 @ 00:39

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...