LV 1871 gestaltet Primus-Produktreihe neu

Die Lebensversicherung von 1871  a. G. (LV 1871) hat ihre fondsgebundenen Rentenversicherungen Performer Primus und Performer Primus 50 Plus neu gestaltet. Mit der Produktfamilie sollen Erwachsene den finanziellen Grundstein für die Zukunft ihrer Kinder legen können.

Rolf Schünemann, LV 1871
Rolf Schünemann, LV 1871

„Wenn eines abgesichert sein sollte, dann ist es die Versorgung unserer Kinder“, sagt LV 1871-Vertriebschef Rolf Schünemann. Laut dem Münchener Versicherer profitierten Kinder und Versorger von den neuen Extras der Primus Produktreihe: Mit der optionalen Beitragsbefreiung bei Tod, Berufsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit des Versorgers übernimmt die LV 1871 im Ernstfall die Beiträge. Eine Rechtsberatung gibt zudem Auskunft zu Fragen rund um Erbschaft, Elterngeld und Familie. Die BU-Option ermöglicht es dem Kind, sich bei Karrierestart ohne Gesundheitsprüfung gegen Berufsunfähigkeit abzusichern.

Wichtig sei laut der LV 1871 zudem die Flexibilität. Dazu zähle die Möglichkeit von Zuzahlungen und Entnahmen. Zum Ende der Laufzeit hat das Kind die Wahl zwischen einer lebenslangen Rente, einer Kapitalauszahlung und einer Übertragung der Fondsanteile. Extraprämien gibt es für einen guten Schulabschluss und wenn die Kinder später selbst Eltern werden.

Jeder ab 50 Jahren könne zudem „Performer Primus 50 Plus“ für Kinder abschließen – ganz ohne Gesundheitsprüfung oder Zustimmung von deren Erziehungsberechtigten. Mit der Rückkaufsperre kann der Versorger entscheiden, wann das Kind auf das Geld zugreifen darf und ob ein Teil als Startgeld ausbezahlt werden soll. (te)

Foto: LV 1871

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.